Felix Jaehn (Foto: Pressefoto/Jens Koch)

Felix Jaehn

 

Von der Ostseeküste in die internationalen Clubs: Das beschreibt den Weg von Felix Jaehn wohl am besten. Nach dem Remix zu "Cheerleader" ging seine Karriere steil bergauf. Jetzt ist sein Debütalbums "I" endlich fertig. Voller Vorfreude darauf war der Musiker bei SR 1 zu Gast und hat uns schon mehr über die Platte verraten.

Nach seiner Neuauflage von OMIs "Cheerleader", die in den USA und über 50 anderen Ländern auf Platz 1 der Charts landete, dem weltweit mit Platin ausgezeichneten "Ain’t Nobody (Loves Me Better)" und der Single "Hot2Touch", hat es Felix Jaehn im Musikbusiness ganz nach oben geschafft.

Felix Jaehn im SR 1 Interview
Audio
Felix Jaehn im SR 1 Interview

Mitte Februar kommt sein Debütalbum heraus und als Vorgeschmack darauf gab es schon einmal die Single "Like a Riddle". Auf die Veröffentlichung von "I" freut sich Felix Jaehn jetzt schon total: "Endlich ist es da! Ich habe aus dem Nichts zwei Welthits gelandet und danach von einer Single zur nächsten gedacht, mich von zahlreichen Kollaborationen inspirieren lassen, meinen Sound gefunden. Ich wollte euch aber immer schon noch mehr von mir und meiner Musik zeigen und auf einmal war sie da, die Idee für mein Debütalbum "I". Neben all den Shows habe ich letztes Jahr ununterbrochen an den Songs gearbeitet und bin jetzt zufrieden, stolz und aufgeregt!"

Immer noch der Junge von nebenan?

Das Debütalbum von Felix Jaehn kommt dabei mit insgesamt 25 Songs. Neben 15 neuen Tracks, darunter die Singles "Hot2Touch", "Feel Good" und "Like a Riddle", sind auch die großen Hits wie "Cheerleader", "Ain’t Nobody (Loves Me Better)", "Bonfire" oder "Stimme" mit dabei. Mit "I", der Titel verrät es schon, wird Felix Jaehn seine persönliche Seite zeigen: "Ich wollte, dass neben den neuen Songs trotzdem auch alle Songs dabei sind, die mich und meine Karriere geprägt haben." Warum also ein Image verkörpern, wenn er auch nach milliardenfach gestreamten Welthits immer noch der gleiche bodenständige Junge von nebenan ist?

Auch Thema auf SR 1 in der Sendung "Hallo Saarland" am 12.02.2018.

Artikel mit anderen teilen