ES - Wovor hast Du Angst? (Foto: Filmverleih)

Es - Wovor hast Du Angst?

  04.10.2017 | 16:39 Uhr

Sie sind erst elf und nennen sich 'Loser', doch diese Kids sind wahre Helden: Als in ihrer Stadt Kinder verschwinden und ermordet werden, nehmen sie den Kampf gegen 'ES' auf, um es zu vernichten. - Stephen Kings Horrorklassiker sorgt jetzt im Kino für schaurigen Grusel. Für ganz Mutige sogar im IMAX.

Horror - USA 2017
Regie: Andrés Muschietti
Darsteller: Bill Skarsgård, Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard u.a.
FSK: ab 16 Jahren
Dauer: 135 Minuten
Start: 28.09.2017

Alle 27 Jahre wird die Kleinstadt Derry vom Horror heimgesucht: Kinder verschwinden und werden getötet. Als auch Georgie zu den Opfern gehört, nimmt dessen Bruder Bill den Kampf auf. Er will zusammen mit seinen Freunden dem mordenden Monster endlich ein Ende bereiten.

Kein einfaches Ziel, das sich die sieben Kids da gesetzt haben. Sie sind erst elf und fühlen sich allesamt irgendwie als Außenseiter. Sich selbst nennen sie den 'Klub der Verlierer'.

Doch sie wollen "ES" vernichten. ES zeigt sich am liebsten als Clown Pennywise, denn der kommt bei Kindern am besten an. Tatsächlich aber kann ES jede Gestalt annehmen - und so die Kinder mit ihren schlimmsten Ängsten konfrontieren. In der Kanalisation, wo ES haust, kommt es schließlich zum Showdown ...

Ein richtig guter Film zum Gruseln
Audio
Ein richtig guter Film zum Gruseln
SR 1-Filmexperte Peter Beddies verrät, wie viel Horrorfaktor wirklich darin steckt.


Das Grauen ist zurück: Schon als Buch hat der Kinder quälende und mordende Clown in den 80er Jahren bei Millionen - meist jungen - Lesern das Blut in den Adern gefrieren lassen. 1990 hat dann Tim Curry als Pennywise im Fernsehen den Zuschauern mächtig Angst eingejagt, jetzt, 27 Jahre danach, feiert Stephen Kings Horrorklassiker auf der Leinwand Comeback.

Das Remake des argentinischen Regisseur Andrés Muschietti hat in den USA bereits alle Erwartungen übertroffen. Es mag an der großartigen Bildsprache liegen oder auch daran, dass die Handlung in die 80er Jahre verlegt wurde, in jene Zeit also, in der die meisten 'ES'-Leser das Buch verschlungen haben. Ganz sicher trägen aber auch die Darsteller ihren Teil zum Erfolg bei. In der Neuauflage wird der Horror-Clown von Bill Skarsgard verkörpert.

Und wem das alleine noch nicht gruselig genug ist, der sollte sich den Film unbedingt im IMAX-Kino gönnen. Dort gibt es dann kein Entkommen mehr ... ;-)

Übrigens: Teil 2 ist bereits in Planung. Darin kommen die Kinder als Erwachsene an den Ort des Schreckens zurück ...


Im August dieses Jahres kam bereits Stephen Kings Fantasy-Saga ins Kino:

Kinotipp
Der dunkle Turm
Roland Deschain (Idris Elba) ist ein Revolvermann. Früher gab es in dem Paralleluniversum, in dem er lebt, mehr Männer seiner Art. Doch mittlerweile ist er der einzige, der zwischen dem Mann in Schwarz (Matthew McConaughey) und dem dunklen Turm steht, den er beschützen muss.


Auch Thema auf SR 1 am 27.09.2017 in den Sendungen 'Balser & Mark. Dein Morgen' und 'Dein Vormittag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen