Regine Kämper, Yayo Kawamura: Amina, Erdal, Njami und die anderen - Geshcichten aus der Deutschstunde (Foto: dtv)

Regine Kämper: Amina, Erdal, Njami und die anderen. Geschichten aus der Deutschstunde

  08.04.2018 | 00:00 Uhr

Sie heißen nicht nur Amina, Erdal und Njami, sondern auch Bartek, Milan, Irina, Nadja, Antonia und Wowa. Alle sind sie sechs oder sieben Jahre alt. Ihre alte Heimat (oder die ihrer Eltern) waren Afghanistan, die Türkei, Kenia, Polen, Kroatien, Russland, Spanien und Syrien. Ihre neue Heimat ist Deutschland - darum lernen sie Deutsch. Alle zusammen und manchmal auch alle durcheinander.

Buchtipp

Regine Kämper:
Amina, Erdal, Njami und die anderen. Geschichten aus der Deutschstunde
dtv Verlagsgesellschaft
12,95 Euro
Sechs bis zehn Jahre

Klar geht da manchmal etwas schief. Deutsch ist nun mal eine schwere Sprache. Warum zum Beispiel ist es ein Unfall, wenn man mit dem Roller umfällt, und kein Umfall? Nur gut, dass es Regine gibt. Sie hatte lange Zeit, Deutsch zu lernen, und ist die Lehrerin der witzigen Kinder. Eine lustige Lehrerin. Und was kommt heraus, wenn eine lustige Lehrerin auf witzige Kinder trifft: großartige Geschichten.

"Amina, Erdal, Njami und die anderen. Geschichten aus der Deutschstunde" ist ein Buch über eine kleine bunte Truppe und jede Menge Spaß von Regine Kämper. Die Autorin hat zusammen mit ihrer Kollegin Hanni Ehlers zahlreiche Kinderbücher übersetzt. Zudem gibt sie unter anderem Migranten und Flüchtlingen Deutschunterricht.


Dieses Buch hat SR 1 in der Sendung 'Domino' vom 08.04.2018 vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen