Buchcover von Karl Bartos - Der Klang der Maschine (Foto: Eichborn Verlag)

Karl Bartos - Der Klang der Maschine

 

Buchtipp

Karl Bartos
"Der Klang der Maschine"
Eichborn Verlag
Hardcover: 26,00 Euro / eBook: 19,99 Euro

Bei vielen wichtigen Charterfolgen von Kraftwerk war Karl Bartos als Komponist mit dabei. Seit seinem Einstieg im Jahr 1975 entwickelte das Düsseldorfer Quartett jene unverkennbare Soundarchitektur, die die Band weltweit so einflussreich machte. Die Kraftwerk-Musik hat die Entwicklung von Hip-Hop, Techno und Elektropop maßgeblich beeinflusst.

Mit großem Respekt, aber auch mit analytischer Klarheit gibt Karl Bartos in seiner Autobiografie spannende Einblicke in das Innenleben einer Band, die sich bis heute alle Mühe gibt, geheimnisvoll und undurchschaubar zu sein. Der Klang der Maschine ist das einzige Buch, das man über Kraftwerk lesen sollte – geschrieben von einem, der es wirklich wissen muss.

Karl Bartos hat sich dazu entschlossen, seine Autobiografie jetzt zu veröffentlichen, weil er den Eindruck hatte, "Vieles sei in Vergessenheit geraten oder einfach auch nicht bekannt, was in dieser so produktiven Phase dieser Musikgruppe passiert ist."


Über dieses Thema wurde auch in "Abendrot" am 11.09.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen