Matjessülze (Foto: SR 1/Marlon Wilhelm)

Matjessülze

  25.02.2017 | 00:00 Uhr

Zutaten für 6 Portionen als Vorspeise:

  • 200 g festkochende Kartoffeln
  • 4 Blatt. Gelatine
  • 3 EL Gurkenwasser
  • 100 ml Fischfond
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 TL Meerrettich, frisch gerieben oder aus dem Glas
  • Pastis, nach Belieben
  • 1 EL fein gehackter Dill
  • Salz
  • 2 Knollen Rote Bete, gegart und geschält, ca. 200 g
  • 2 bis 3 Gewürzgurken
  • 2 Doppel-Matjesfilets


Zubereitung:

Die Kartoffeln in einen Topf geben, nicht ganz mit Wasser bedecken, Deckel auflegen und aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Kartoffeln in 15 bis 18 Minuten garen. Etwas abkühlen lassen und pellen, dann ganz abkühlen lassen. Das kann bereits am Vortag erledigt werden.

Matjessülze
Audio
Matjessülze

Die Gelatine ca. 5 Minuten lang in kaltem Wasser einweichen. Dabei darauf achten, die Blätter einzeln ins Wasser zu tauchen, damit sie nicht aneinander haften.

Das Gurkenwasser erhitzen, die Gelatine tropfnass zugeben und auflösen lassen. Den Fischfond zugeben, dann Crème fraîche, Meerrettich, einen Spritzer Pastis, Dill und eine gute Prise Salz einrühren.

Eine Terrinenform von ca. 800 ml Inhalt mit Frischhaltefolie auslegen. Etwas Crème-fraîche-Masse in die Form gießen. Die Rote Bete in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in die Form legen. Gewürzgurken längs in Scheiben schneiden, bei den Matjes die Schwanzflosse abschneiden, die Kartoffeln in Scheiben schneiden.

In der Reihenfolge Rote Bete - Gewürzgurken -  Matjes – Kartoffeln jeweils die Hälfte in die Form schichten, den Vorgang mit den zweiten Hälften wiederholen, zwischen die Schichten jeweils etwas Crème-fraîche-Masse gießen, die restliche Masse zum Schluss darüber gießen.

Die Folie darüber legen, die Form verschließen und die Sülze im Kühlschrank zumindest mehrere Stunden, besser über Nacht fest werden lassen. Auf ein Brett stürzen, die Folie abziehen und die Sülze mit einem sehr scharfen Messer oder einem Elektromesser in Scheiben schneiden.

Mit einem gemischten Blattsalat servieren.


Zubereitungszeit: 40 Minuten + Zeit zum Abkühlen und Festwerden


SR 1 Rezept der Woche
Zur Übersicht
Immer samstags um 15:15 Uhr und am Montagvormittag stellt SR 1 Chefkulinariker Marlon Wilhelm das SR 1 Rezept der Woche vor: schmackhafte Gerichte, die man gut nachkochen kann.

Artikel mit anderen teilen