SR 1 Domino (Foto: SR)

SR 1 Domino

 

Sendung: Sonntag 29.05.2016 | 6:04 Uhr - 10:00 Uhr

Jessica Werner (Foto: Pasquale D´Angiolillo)


Wissenswertes (nicht nur) für Kinder
zweisprachige Nachrichten
auf Deutsch und Französisch
Buchtipps, Veranstaltungstipps
und mehr

heute mit Jessica Werner


E-Mail an die Redaktion
Habt Ihr Fragen, Wünsche und Anregungen?
Wir freuen uns auch über Euer Lob und Eure Kritik:
Schreibt einfach eine Mail an domino@sr1.de .


Klangforscher unterwegs

Die Glocken am Rathaus, die Verkäufer auf dem Wochenmarkt, die Musik aus dem türkischen Supermarkt, die Kinder auf dem Schulhof - klingt so die Heimat? Das untersuchen gerade zwölf Klangforscher vom Gymnasium in Ottweiler. Mit Mikrofonen und Aufnahmegeräten haben sich die Schüler in den letzten Wochen auf akustische Spurensuche begeben. Und was sie dabei entdeckt haben, bauen sie jetzt im Studio des Saarländischen Rundfunks zusammen. Das Ganze ist ein Projekt des Saarländischen Rundfunks und der „Stiftung Zuhören“


SR 1 DOMINO Buchtipp

Mikael Engström: Kaspar, Opa und der Monsterhecht  (Foto: dtv)

Mikael Engström
Kaspar, Opa und der Monsterhecht
dtv, Reihe Hanser
10,95 Euro

Kaspar ist schon fast sieben Jahre alt. Er lebt in einem kleinen Dorf in Schweden. Seine Eltern sind viel unterwegs. Doch Kaspar hat ja noch seinen Großvater. Der schnitzt gerne Holzpferdchen, die im Dorfladen an Touristen verkauft werden. Von dem Geld kann Opa dann etwas zu Essen kaufen. Wenn es mal keinen Fisch gibt. Denn am liebsten gehen Kaspar und sein Opa zusammen angeln. Auf dem Siljansee.

Doch eines Tages geht der Motor von Großvaters Boot kaputt. Reparieren kann Opa ihn nicht, und Geld für einen neuen Motor hat er auch nicht. Was also tun?

Da schreibt eine Zeitung glücklicherweise einen Angelwettbewerb aus: Und wer den größten Hecht fängt, gewinnt - einen nagelneuen Außenbordmotor! Da müssen Kaspar und sein Opa natürlich mitmachen!

Doch die Konkurrenz ist stark. Deshalb will Opa schummeln, um zu gewinnen! Aber das kann Kaspar natürlich nicht zulassen. Er muss also alles daran setzen, selbst einen Monsterhecht zu fangen, um Opa zu retten. Schließlich geht es nicht nur um einen neuen Außenborder, sondern um nichts weniger als um Opas unsterbliche Seele...

Eine rührende Enkel-Großvater-Geschichte über Ehrlichkeit und Vertrauen. Mit Witz und Tiefgang. Für junge Leser ab 9 Jahre.


Das SR 1 DOMINO Quiz


SR 1 DOMINO QUIZ (Foto: SR 1)

Jeden Sonntagmorgen zwischen 8.30 Uhr und 9.00 Uhr spielen wir mit Euch das DOMINO Quiz. Um mitzumachen, müsst Ihr anrufen, Glück haben und durchkommen, und dann eine Schätzfrage beantworten.  

Zum Mitmachen

einfach bei SR 1
anrufen unter 0681 - 21 31.
Viel Glück!

Und zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas ....:

Heute schenken wir Euch das Buch 'Kaspar, Opa und der Monsterhecht', das wir Euch vorgestellt haben!


Professor Domino


Professor Domino (Foto: SR)

Professor Domino

erklärt Hintergründe
und Zusammenhänge
aus Natur, Wissenschaft
und Technik


Wusstest Du eigentlich, dass wir im so genannten Abendland leben?

Deutschland gehört wie England, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal zu den westlichsten Ländern Europas. Und weil die Sonne am Abend im Westen untergeht, werden diese Länder in Westeuropa als Abendland bezeichnet. Und weil die Sonne im Osten aufgeht, sind die Länder östlich von uns das Morgenland. Dazu gehören zum Beispiel Ägypten, Israel und Iran.


Wusstest Du eigentlich, dass wir uns im Schlaf bewegen?

Nicht nur Schlafwandler, sondern wir alle. Etwa zehn Mal pro Stunde verändern wir die Art, wie wir im Bett liegen. Und das ist auch gut so: Sonst würden die Arme und die Beine ab und zu einschlafen. Und wenn wir zu lange unbeweglich in einer Position liegen bleiben, könnten feine Äderchen zerquetscht werden.


Wusstest Du eigentlich, dass kein Spieler in der Fußball-Bundesliga jemals mehr gelbe Karten bekommen hat als Stefan Effenberg?

Effenberg sah in seiner Karriere 114 Mal gelb. Ob er auf diesen Rekord allerdings stolz sein kann, ist eine andere Sache. 


Nachrichten für dich - Les infos pour toi


SR 1 Domino Kindernachrichten auf Deutsch und Französisch (Foto: SR 1)

Nachrichten für dich

Die wichtigsten Meldungen der Woche
für Kinder verständlich aufbereitet
auf Deutsch und Französisch
immer um 7.30 Uhr, 8.30 Uhr
und 9.30 Uhr


Ausgezeichnet mit dem Deutschen Radiopreis 2014
nachzulesen auch im Saartext ab Seite 180
und zu hören auch im
KiRaKa


Insekten auf dem Speiseplan

Insekten auf dem täglichen Speiseplan, das können sich die allerwenigsten Deutschen vorstellen. Bei einer Umfrage ist herausgekommen, dass jeder Dritte die Krabbeltiere zumindest mal probieren würde. Die meisten wollen sie aber nicht als Alltags-Lebensmittel, weil ihnen Insekten zu ekelig und unhygienisch sind. Dabei wären Insekten eine gute Alternative zu Fleisch. Sie enthalten nämlich viel Eiweiß und Nährstoffe. Insgesamt könnten sie auch helfen, dass es weniger Hunger und Unterernährung auf der Welt gibt.


Des insectes au menu

Des insectes au menu de tous les jours – il n’y a que très peu d’Allemands qui peuvent se l’imaginer. D’après une enquête, une personne sur trois est prête à au moins gouter ces insectes rampants. Mais la plupart n’aimerait pas les avoir comme nourriture quotidienne dans leurs assiettes car ils les trouvent trop dégoutants et pas vraiment hygiéniques. Pourtant ces insectes pourraient être une bonne alternative à la viande. Ils contiennent en effet beaucoup de protéines et d’éléments nutritifs. En gros, ils peuvent aussi aider à diminuer la faim et la malnutrition dans le monde.


Sorglos baden in Europa

In Seen, Flüssen und im Meer baden, das gehört im Sommer für die meisten einfach dazu. Die gute Nachricht: wir können das auch ganz sorglos tun, denn die Wasserqualität an den allermeisten Badestellen ist „ausgezeichnet“. Das wurde nämlich jetzt geprüft. Ganz besonders sauber ist das Wasser in Luxemburg, an den Küsten der Mittelmeerinseln Zypern und Malta und in Griechenland. Es gibt aber auch Länder, die haben einige wenige Badestellen mit schlechten Noten. Das sind Italien, Frankreich und Spanien. Allerdings gibt es in diesen Ländern auch besonders viele Strände. Wo die sauberen und weniger sauberen Badestellen liegen, zeigt eine Karte im Internet.


Se baigner en Europe sans-souci

Se baigner dans les lacs, les fleuves et à la mer, pour beaucoup ça va de soi en été. La bonne nouvelle est, qu’on peut aussi le faire sans-souci, car la qualité de l’eau dans la plupart des stations de baignade est « excellente ». C’est ce qui a été contrôlé maintenant. L’eau est particulièrement propre au Luxemburg, sur les côtes des îles méditerranéennes Chypre et Malte et également en Grèce. Mais il y a aussi des pays qui ont obtenu de mauvaises notes pour quelques une de leurs stations. Ce sont l’Italie, la France et l’Espagne. Il est vrai que dans ces pays les plages sont très nombreuses. Sur internet on peut voir où c’est propre, et où ça l’est moins.


Milch zu billig

Milch ist billig; in manchen Supermärkten muss man nur 46 Cent für einen Liter Vollmilch bezahlen. Von diesem Geld bekommen die Bauern rund 20 Cent. Das ist viel zu wenig, sagen sie, denn es kostet circa 45 Cent einen Liter Milch zu produzieren mit allem was dazu gehört: also Kühe halten und füttern, den Tierarzt bezahlen, Futter kaufen usw. Viele Milchbauern müssen wohl aufgeben, wenn die Milch nicht teurer wird oder sie anders Hilfe bekommen. Morgen treffen sich deshalb diejenigen, die an den Preisen was verändern können, mit den zuständigen Politikern. Milchgipfel heißt dieses Treffen.


Le lait trop bon marché

Le lait est bon marché - dans certains supermarchés on ne paye que 46 cent pour un litre de lait entier. De cet argent les éleveurs n’en perçoivent que 20 cent. Ils disent que ça ne suffit pas, car produire un litre de lait, coûte environ 45 cent avec ce qu’il faut encore autour de cela : élever les vaches, payer le vétérinaire, acheter la nourriture etc. Beaucoup de producteurs de lait doivent peut-être abandonner si le prix n’augmente pas, ou s’ils n’ont pas d’autres aides. C’est pourquoi, demain les personnes qui peuvent décider des prix rencontrent les politiciens responsables. La rencontre s’appelle le sommet du lait.


Flüchtlingslager Idomeni geräumt

Mehr als 8000 Flüchtlinge haben monatelang in einem Lager in der griechischen Stadt Idomeni gelebt. Das ist an der Grenze zu Mazedonien. Sie haben gehofft, von dort in nördlichere Länder wie Deutschland zu kommen. Doch die Grenze ist auch schon seit Monaten zu und die Lebensbedingungen in dem Lager waren sehr schlecht. Die griechische Regierung hat letzte Woche das unerlaubte Lager geräumt und die Menschen in staatliche Lager an andere Orte in Griechenland verteilt. Menschenrechtsorganisationen sagen, dort sind die Zustände auch nicht viel besser als in Idomeni. Die griechische Regierung hat versprochen, das zu verbessern.


Le camp de réfugiés d’Idomeni évacué

Plus de 8000 réfugiés ont vécu depuis des mois dans un camp, à Idomeni en Grèce. C’est à la frontière de la Macédoine. Ils ont espéré pouvoir regagner les pays plus au nord comme l’Allemagne. Mais là aussi, la frontière est fermée depuis des mois et les conditions de vie dans le camp étaient très mauvaises. La semaine dernière, le gouvernement grec a évacué ce camp non autorisé et a réparti les personnes dans des camps appartenant à l’Etat dans d’autres villes en Grèce. Les organisations de défense des droits de l’Homme disent que là-bas, les conditions de vie ne sont pas meilleures qu’à Idomeni. Le gouvernement grec a promis d’améliorer cette situation.


Die deutsch-französischen Kindernachrichten gibt's auch noch mal beim

KiRaKa - Dein KinderRadioKanal
Der Saarländische Rundfunk bietet ein vollwertiges Hörfunkprogramm speziell für Kinder an: den KinderRadioKanal. Zu hören ist der "KiRaKa" von 6.00 bis 22.00 Uhr im Digitalradio.

Artikel mit anderen teilen


ARTIKEL VERSENDEN

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuche es noch einmal.
Klicken Sie bitte die Maggiflasche an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.