Lea Michele - Places (Foto: Sony Music)

Lea Michele - Places

  18.06.2017 | 00:00 Uhr

Lea Michele kennen wir als Rachel aus der Kultserie "Glee". Seit dem Ende der Serie macht sie Soloalben, ihr neues Werk "Places" ist ein Weg zurück zu ihren musikalischen Wurzeln und damit zu "Glee".

Lea Michele kennen wir als Hauptdarstellerin in der amerikanischen Kult-Musik-TV-Serie "Glee". Zum Ende der Serie 2015 kam ihre erste, ziemlich poppige Solo-CD "Louder"heraus. Jetzt ist ihr zweites Album da, und das klingt schon ein wenig anders. Man könnte glatt meinen, "Glee" ist wieder auferstanden. Das Album strotzt nur so von kraftvollen Balladen mit tollen Gesangsarrangements und auch der nötigen Portion Drama.

Wie das neue Album entstanden ist, erzählt Lea Michele so: Bei einem Glas Rotwein hat sie eine Fleetwood-Mac-Platte aufgelegt und ein Buch durchgeblättert, das ihr Stevie Nicks von Fleetwood Mac geschenkt hatte. In dem Buch: viele Ideen für Songtexte und der Satz "Das einzige, worauf es ankommt, bist du und wer du bist". Das, sagt Lea, hat sie inspiriert dieses Album genau so zu machen, wie es ist. Stevie Nicks taucht übrigens in der Liste der Songtexter nicht auf, dafür aber z.B. Ellie Goulding, von ihr stammt "Heavenly".

Einige der neuen Songs hat sie live vorgestellt bei ganz intimen Akustik-Konzerten. Auch das passt extrem gut zu dem neuen Material.

'Zurück zu den Wurzeln' lautet das Motto von Lea Michele bei "Places". Also weniger Pop als beim letzten Album, dafür mehr Musical und vor allem mehr "Glee". Es bleibt also spannend, wo es in den nächsten Jahren mit Lea hingeht musikalisch.


Diese CD hat SR 1 am 18.06.2017 in der Sendung 'Absolut Musik' vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen