Joe Satriani - What Happens Next (Foto: Sony Music)

Joe Satriani - What Happens Next

  14.02.2018 | 19:00 Uhr

Joe Satriani gilt schon lange als einer der besten Rock-Gitarristen der Welt, sei es mit seiner Arbeit als Solomusiker oder in den verschiedenen Bands. Seit 30 Jahren ist er ein wichtiger Teil der Musikwelt - jetzt hat er sein 16. Soloalbum veröffentlicht.

Joe Satriani ist ein amerikanischer Gitarrist und Komponist, der schon bei Deep Purple gespielt und bei Crowded House gesungen hat. Mit seinem Kult-Gitarrenkurs hat er so manchem heutigen Kollegen das Spielen erst beigebracht. Und er hat immer wieder Instrumental-Alben rausgebracht unter eigenem Namen. Sein nun 16. Album ist "What Happens Next".

Emotionen ohne ein einziges Wort

Während er sich auf seinen vorherigen Platten mit Science Fiction und fremden Planeten beschäftigt hat, geht es diesmal um Menschen, die mit beiden Beinen auf der Erde stehen, sowie ihre Emotionen, Träume und Hoffnungen. All das transportiert er ohne eine Zeile Text.

Für sein neues Album hat sich Joe Satriani hochkarätige Musiker ins Studio geholt: Chad Smith, den Drummer der Red Hot Chili Peppers, Glenn Hughes, früher mal Bassist bei Deep Purple, und als Produzenten Mike Fraser, der viel mit AC/DC, Elvis Costello und Led Zeppelin gearbeitet hat.

Mit diesem Team ist Satriani gelungen, was viele wollen, aber nicht schaffen: neu und frisch zu klingen, aber trotzdem die altbekannten Stilelemente beizubehalten - den Blues, stampfemde Gitarren - der typische Ton, wenn Satriani Gitarre spielt, der dann gerne mal den Gesangspart übernimmt, obwohl es ja gar keinen Text gibt.


Diese CD hat SR 1 auch am 14.02.2018 in der Sendung 'Absolut Musik' vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen