Jeff Lynne's ELO - Wembley or Bust (Foto: sonymusic)

Jeff Lynne's ELO - Wembley or Bust

  03.01.2018 | 19:00 Uhr

"Livin' Thing", "Mr. Blue Sky", "Confusion" oder "All Over The World" - das sind Welthits eines Mannes und seiner Band: Jeff Lynne's ELO. Von 1971 bis 1986 prägte der Brite mit seinem Electric Light Orchestra einen neuen, unverkennbaren Sound. Nach einem sehr kurzen Zwischencomeback 2001 erfolgte 2014 das erfolgreiche Comeback unter dem Namen Jeff Lynne's ELO. Jetzt ist ein neues Live-Album herausgekommen.

Schon immer unverkennbar war der Sound von ELO: Die Verbindung von klassischen Streicher-Arrangements und experimenteller Studiotechnik war der Stempel, den Mastermind Jeff Lynne dieser Band aufgedrückt hat.

Jetzt hat er das 'bunte Raumschiff' wieder auf die Bühne geholt: Jeff Lynne's ELO - live, im Wembley Stadion! "Wembley or Bust" heißt das Doppel-Album. Jeff Lynne's ELO geben richtig Vollgas, unter anderem mit dem Song "Roll Over Beethoven".

Im November 2015 hat Jeff Lynne unter "ELO" ein neues Albums rausgebracht: „Alone In The Universe“ - das erste nach 14 Jahren. Auch daraus gibt es Songs, zum Beispiel "When I Was A Boy".

Beim Wembley-Konzert hat er auch seinen Hit „Handle With Care“ gespielt, den er mit der Supergroup "The Traveling Wilbuys" hatte. Damals mit ihm in der Band waren: George Harrison, Tom Petty, Roy Orbison und Bob Dylan!

Wer Jeff Lynne und die Band live erleben möchte, hat in diesem Herbst die Gelegenheit dazu: Jeff Lynne’s ELO geben vier Konzerte in Deutschland: in Hamburg (18.9.18), Berlin (19.9.18), München (21.9.18) und Mannheim (25.9.18).


Diese CD wurde auf SR 1 auch am 03.01.2018 in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen