Andrew "The Bullet Lauer" - The 2nd Journey (Foto: atbl-Music)

Andrew "The Bullet" Lauer - The 2nd Journey

  08.04.2018 | 00:00 Uhr

Es wird funky mit dem zweiten Album von Andrew "The Bullet" Lauer. Der Mann spielt Bass. Seinen Beinamen hat er wegen der Art, wie er sein Instrument bearbeitet. Die Bass-Lines feuert er wie Kugeln auf seine Zuhörer ab. Und so, wie er es spielt könnte man meinen, das macht er schon sein Leben lang.

Andrew "The Bullet" Lauer ist in den USA geboren, kam als Kind mit sieben Jahren nach Süddeutschland und lebt seitdem hier. Musiker zu werden, wurde ihm quasi von seinem Dad in die Wiege gelegt. Aber bis Andrew zu "seinem" Instrument, dem Bass gekommen ist, hat es noch ne ganze Weile gedauert. Erst wollte er Schlagzeuger werden, von seinem Onkel gab's als Trostpflaster aber ne Akustikgitarre. Später ist er dann in eine Musiker-WG gezogen, wo ihm dann ein Mitbewohner vorgeschlagen hat: "Häng die Gitarre an den Nagel und spiel Bass." Hat Andrew Lauer gemacht. Und den Mitbewohner später in seine Band aufgenommen.

"Tower Of Power" und "Dream Theater" nennt Andrew "The Bullet" Lauer als Einflüsse. Was man seiner Musik deutlich anhört. Aber man hört auch deutlich, dass er musikalisch nach allen Seiten offen ist. Da kommt ihm auch sein musikalischer Werdegang zugute - und ist hörbar in seinem Album "The 2nd Journey".

Wer jetzt denkt: "Dieser Andrew "The Bullet" Lauer geht live bestimmt total gut ab". Richtig, das tut er! Gerade ist er mit seiner Band auf Europatournee, macht in den nächsten Tagen dabei auch hier in der Region Station: am Freitag, den 13. April, in Mettlach und eine Woche später, am 20. April, in Zweibrücken.


Dieses Album hat SR 1 am 6. April 2018 auch in der Sendung "Absolut Musik" vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen