Pascal Bach (Foto: imago/Eibner)

FCH-Co-Trainer Bach hört auf

Michael Schmitt   21.04.2017 | 10:26 Uhr

Kurz vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei Wormatia Worms muss der FC Homburg den Weggang von Co-Trainer Pascal Bach verkraften. Allerdings hatte der 35-Jährige schon zuvor angekündigt, seinen bis Juni 2017 laufenden Vertrag nicht zu verlängern. Zur neuen Saison übernimmt André Kilian den Job.

Am Donnerstag bat Bach den Verein darum, seinen Vertrag vorzeitig aufzulösen. Dem hat der FC Homburg nach eigenen Angaben entsprochen. FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik sagte, nach einem guten Gespräch seien beide Seiten übereingekommen, dass ein kompletter Neuanfang nun der richtige Weg ist. Zur kommenden Saison übernimmt André Kilian das Amt. Ob er aber die Aufgabe auch sofort übernehmen könne oder für die letzten Wochen „nur“ als Spieler zur Verfügung stehe, müsse noch geklärt werden.

Bach nennt persönliche Gründe

Video [aktueller bericht, 20.04.2017, Länge: 3:59 Min.]
Vorbericht zum Spiel FC Homburg gegen Wormatia Worms

Bach nannte für seinen Schritt persönliche Gründe. „Ich habe bewusst noch die ersten Tage unter dem neuen Trainer Jürgen Luginger abgewartet, um ihm den Start zu erleichtern und ihn zu unterstützen. Dennoch bin ich der Überzeugung, dass ein Neustart zum jetzigen Zeitpunkt genau richtig ist“, sagte Bach.

Jürgen Luginger hatte am Ostermontag das Amt des Trainers beim Regionalligisten übernommen und trat damit die Nachfolge von Jens Kiefer an. Der FC Homburg steht zurzeit auf einem abstiegsgefährdeten Platz. In den verbliebenen fünf Spielen müssen daher so viele Punkte wie möglich gesammelt werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 21.04.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen