Läuferin Laura Müller vom LC Rehlingen (Foto: Imago/Sven Simon)

Sprinterin Müller sagt 200-Meter-Rennen ab

  08.08.2017 | 11:50 Uhr

Sprinterin Laura Müller vom LC Rehlingen hat ihren für heute geplanten Start bei der Leichtathletik-WM in London abgesagt. Wegen eines grippalen Infekts könne sie nicht wie vorgesehen über die 200-Meter-Strecke an den Start gehen, teilte die Sportlerin mit. Ein Start in der Staffel ist unklar.

"Es bricht mir das Herz!", schrieb die 21-Jährige am späten Montagabend auf ihrer Facebook-Seite. "Ich werde das 200-Meter-Rennen in London nicht laufen." Ein grippaler Infekt bremst die Athletin des LC Rehlingen aus. Laura Müller zeigte sich tief enttäuscht: "Ich habe davon geträumt, mein Einzelrennen in diesem phantastischen Stadion zu laufen, aber es sollte nicht sein." Ihre Gesundheit sei ihr das Wichtigste.

"Werde wieder auf die Beine kommen"

Neben dem Start in der Einzelkonkurrenz ist Müller eigentlich auch für die 4x400-Meter-Staffel vorgesehen. Die Vorläufe dazu finden am Samstag, das Finale am Sonntag statt. DLV-Trainer Ulli Knapp sagte dem SR, dass Müllers Teilnahme an den Vorläufen nicht ausgeschlossen sei. Es hänge von ihrer Genesung ab, ob sie am Samstag starten könne.

Bisher war die Saison bestens für Müller gelaufen. Bei der DM Anfang Juli gewann sie mit persönlicher Bestzeit (22,65 Sekunden) den Deutschen Meistertitel und knackte die Norm für die Weltmeisterschaft. Bei der U23-EM gewann sie über die 400 Meter im Einzelrennen und mit der Staffel Silber. Zuvor hatte sie sich schon bei der Team- EM im französischen Lille in Bestform gezeigt.

Artikel mit anderen teilen