Der saarländische Boxer Mirco Martin winkt vom Ring aus Fans zu (Foto: dpa)

Mirco Martin schlägt Robert Oggoncan

Stefan Hauch   13.08.2017 | 08:43 Uhr

Der saarländische Profiboxer Mirco Martin hat den bislang wichtigsten Sieg seiner Karriere errungen. Beim Internationalen Boxabend in Fischbach schlug der Obersalbacher den Juniorenweltmeister Robert Oggoncan. Dabei lief der Kampf nicht von Anfang an rund für Martin.

Es war der erwartete und von den Fans erhoffte Höhepunkt des Abends: Mirco Martin gegen den Juniorenweltmeister von den Phillippinen. Der Kampf war härter, spektakulärer, dynamischer und spannender als alle anderen Begegnungen an diesem Profiabend.

Der Fight ging über die volle Distanz von zehn Runden, beide Boxer schenkten sich nichts, waren konditionell und technisch absolut auf Augenhöhe. Angefeuert von seinen saarländischen Fans ging der 25-jährige Mirco Martin offensiv in den Kampf und sorgte in Runde zwei für die größte Schrecksekunde des Abends, als er nach einem Treffer von Robert Oggoncan auf die Bretter ging und angezählt wurde.

Martin steigert sich jede Runde

Aber der 52 Kilo schwere Fliegengewichtboxer verlor nicht die Nerven, blieb im Kampf und wurde von Runde zu Runde stärker, landete die besseren Treffer. Das Urteil der Jury erfolgte am Ende einstimmig. Sieger nach Punkten: Mirco Martin. Der zehnte Sieg im zehnten Profikampf bedeuten für den Saarländer einen gewaltigen Sprung in der Weltrangliste unter die besten zwanzig der Welt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 13.08.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen