Blitze zucken bei einem Gewitter am Himmel (Foto: dpa)

Verletzte nach Blitzeinschlag auf Musikfestival

  03.09.2017 | 12:16 Uhr

Bei einem Musikfestival in Azerailles in der französischen Region Grand Est sind am Samstag 15 Menschen verletzt worden. Grund war ein Blitzeinschlag. Der Vorfall ereignete sich kurz vor Beginn des Festivals.

Das Unglück ereignete sich auf dem Festival "Vieux Canal" in der kleinen Gemeinde Azerailles. Sie liegt in der Nähe von Lunéville, rund 110 Kilometer südwestlich von Saarbrücken.

Zwei Menschen in Lebensgefahr

Eine 60-jährige Frau und ein 44 Jahre alter Mann wurden direkt von dem Blitz getroffen und erlitten Verbrennungen, wie die Polizei mitteilte. Sie schweben demnach beide in Lebensgefahr. Außerdem schlug ein Blitz Medienberichten zufolge in ein großes Zelt ein, in dem zahlreiche Besucher des Festivals während des Unwetters Schutz gesucht hatten. Das Musikfestival wurde nach dem Vorfall abgesagt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 03.09.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen