Ein Windrad (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Betreiber sieht Aus für Windkraftausbau

Patrick Wiermer   21.05.2017 | 10:12 Uhr

Nach Einschätzung des Windkraftbetreibers Juwi wird der Ausbau der Windkraft im Saarland bald beendet sein. Das hat der zuständige Regionalleiter dem SR mitgeteilt. Die meisten geeigneten Flächen im Saarland seien bereits verplant oder bebaut.

Juwi kritisiert Beschränkung des Windkraftausbaus
Audio [SR 3, 21.05.2017, Länge: 00:35 Min.]
Juwi kritisiert Beschränkung des Windkraftausbaus

Bisher hat das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz im Saarland insgesamt 210 Windräder in 69 Windparks genehmigt. 41 Windräder warten noch auf grünes Licht. Der neue Koalitionsvertrag könnte den Windkraftausbau weiter beschränken. Demnach sollen historische Waldstandorte unter bestimmten Bedingungen nicht mehr bebaut werden können.

Regierung soll Wälder bewerten

Diese Vorgabe hält der Windkraftbetreiber Juwi für zu allgemein. Stattdessen solle die Landesregierung die tatsächliche Nutzung und den aktuellen Zustand der allgemeinen Waldgebiete bewerten. Im Ergebnis könnten damit auch weniger schützenswerte Wälder zu Windstandorten entwickelt werden.

Politik & Wirtschaft
Mit Windkraft zur Energiewende?
Der Ausbau erneuerbarer Energien im Saarland schreitet voran. 20 Prozent des saarländischen Stromverbrauchs sollen bis 2020 aus erneuerbaren Energien stammen. Von dem Ziel ist das Land aber noch ein gutes Stück entfernt und einem der Hauptantreiber, der Windkraft, soll künftig ein kleiner Riegel vorgeschoben werden.

Wer Wind sät...

Seit der Atomkatastrophe von Fukushima gilt die Windkraft als wichtigste erneuerbare Energie auf dem Weg zur sogenannten Energiewende. Der Ausbau der Windanlagen wurde seit 2011 beschleunigt, auch im Saarland. Für Kommunen, Windenenergieunternehmen und Landbesitzer ist es ein einträgliches Geschäft. Doch es regt sich Wut im Land. Dutzende Bürgerinitiativen machen mobil gegen die Windkraftlobby, gegen die Genehmigungsbehörden, gegen die Politik. Die Stimmung ist aufgeheizt – rationale Argumente rücken in den Hintergrund. SR 3-Reporter Patrick Wiermer hat sich mit der Situation in seinem Feature "Wer Wind sät... - Die Windkraft im Saarland am Scheideweg" beschäftigt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 21.05.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen