Villa Schloss Falkenhorst (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Über 930 Unterschriften gegen Bordell

  19.09.2016 | 11:01 Uhr

Die Bürgerinitiative gegen ein Bordell in Kleinblittersdorf hat bei der Gemeinde am Montagmorgen einen Einwohnerantrag eingereicht. Wie die Bürgerinitiative mitteilte, hat sie innerhalb einer Woche mehr als 930 Unterschriften gesammelt.

Gefordert wurden mindestens 505 Unterschriften. Bei einer zur Unterschrift berechtigten Einwohnerzahl von rund 10.000, haben innerhalb von sechseinhalb Tagen etwa zehn Prozent der Wähler ein klares „Nein“ zum Bordell gegeben. Der Einwohnerantrag liege jetzt bei Bürgermeister Stephan Strichertz zur Prüfung, so die Bürgerinitiative. Den Bestimmungen zufolge muss Strichertz den Antrag kontrollieren und nachdem die Zulässigkeit bestätigt ist, dem Gemeinderat zum Beschluss vorlegen.

Wie stimmen Gemeinderatsmitglieder?

Am 27. September soll die Abstimmung zum Bordell erfolgen. Wie die Bürgerinitiative mitteilte, sei dabei noch unklar, wie die Gemeinderatsmitglieder abstimmen werden.

Artikel mit anderen teilen