60 Jahre Saarabstimmung (Foto: SR)

Alle Beiträge zu 60 Jahren Saarabstimmung

 

Am 23. Oktober 1955 entschieden sich die Saarländer in einem Referendum gegen einen europäischen Sonderweg und für einen Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland. Hier finden Sie alle Beiträge zum Jubiläum.


Multimediale Webdokumentation


35, 45, 55 - Ein langer Weg nach Europa

Zwei Mal haben die Menschen an der Saar ihr Schicksal in den eigenen Händen getragen. Eine Volksabstimmung am 13. Januar 1935 ergab, dass das zu diesem Zeitpunkt zum Völkerbund gehörige Saargebiet wieder an das Deutsche Reich angegliedert wurde. Auch 1955 entschieden sie sich für eine Zugehörigkeit zu Deutschland. SR.de erinnert in einer multimedialen Webdokumentation an die Jahrestage. [Multimedia-Reportage]


Die Saarabstimmung im SR Programm

60. Jahrestag der Abstimmung über das Saarstatut – Der SR berichtet auf allen Ausspielwegen umfassend über historische Hintergründe und die aktuellen Feierlichkeiten – Die Lange Nacht im SR Fernsehen am 22. Oktober. [mehr]


SR 2 KulturRadio


Was wäre, wenn das Saar-Statut gewählt worden wäre?

Zwei Drittel der Wählerinen und Wähler im Saarland entschieden sich am 23. Oktober 1955 für den Anschluss an die Bundesrepublik Deutschland und gegen das so genannte "Saar-Statut" unter französischem Einfluss. 60 Jahre danach stellt sich angesichts andauernder Wirtschaftsprobleme und diverser Schwierigkeiten in Europa die Frage, ob das die richtige Wahl war. Die europäische Bewegung im Saarland jedenfalls sieht die Entscheidung von damals durchaus kritisch: Heute täte der Europa-Gedanke mehr denn je not. Ein Beitrag von SR 2-Redakteur Christian Otterbach. [SR Mediathek]


Abstimmungswahlkampf zum Saarstatut (Foto: dpa)

Glaube, Heimat, Politik

1955 diskutierten die Saarländer ihre politische Zukunft: Anschluss an die Bundesrepublik oder europäischer Sonderstatus unter französischem Einfluss? Welche Rolle die Kirchen dabei spielten, war am Samstag, 17. Oktober, ab 9.05 Uhr unser Thema im SR 2-HörStoff. [SR Mediathek]


"Stimmen aus dem Saarstaat"

In Erich Baunachs und Günter Scholdts Prosaband sind Stimmen von zehn Autoren vereinigt, in denen sich das erste Nachkriegsjahrzehnt im Saarland spiegelt. Unser Schwerpunkt in der "BücherLese" vom 21. Oktober. Die Sendung finden Sie jetzt auch in der SR-Mediathek. [SR Mediathek]


 (Foto: SR)

Entscheidungsschlacht im Saarland

Zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, am 23. Oktober 1955, stimmten die Saarländerinnen und Saarländer mit einer Zweidrittel-Mehrheit für den Wiederanschluss an Deutschland und gegen eine stärkere Anbindung an Frankreich ("Saar-Statut"). Doch der Abstimmungskampf zwischen den so genannten Jasagern und den Neinsagern war hochemotional. SR 2-Redakteur Christian Otterbach erinnert an die Entscheidungsschlacht im Saarland vor 60 Jahren. [SR Mediathek]


Als ein Riss durchs Land ging

Die Saarabstimmung und vor allem der Wahlkampf lieferten viel Stoff für Streit im Land, zwischen den Parteien, aber auch in den Familien. Deutschland und Frankreich haben das Nein am Ende dann akzeptiert, aber so richtig glücklich waren zumindest die Franzosen damit nicht. SR 2-Reporterin Sabine Wachs hat mit Zeitzeugen über die aufregende Zeit Mitte der Fünfziger Jahre gesprochen. [SR Mediathek]


Saarland-Flagge mit einer Karte mit den Grenzen des früheren Saargebietes (Foto: dpa/SR)

Warum das Saarland zu Deutschland wollte

Heute erscheint es vielen erstaunlich, dass die Saarländer sich am 23. Oktober 1955 klar gegen ein europäisches Saar-Statut und für den Anschluss an die Bundesprepublik Deutschland ausgesprochen haben. Für den Historiker Prof. Rainer Hudemann aber ist das kein Wunder. Ein SR 2-Interview. [SR Mediathek]


SR 3 Saarlandwelle


Kruzifix und eine brennende Kerze (Foto: dpa)

Glaube, Heimat, Politik

Bei der Saarabstimmung vor 60 Jahren verfolgten auch die Bistümer Trier und Speyer und die evangelische Kirche ihre eigenen Interessen. Welche das waren, hören Sie am Sonntag ab 12.30 Uhr im SR 3-Feature "Land und Leute" von Christian Otterbach. Im Anschluss auch als Podcast. [mehr]


Was wäre gewesen, wenn...

23. Oktober 1955 hatten sich die Saarländer in einem Referendum gegen einen europäischen Sonderweg entschieden. Doch was wäre, wenn sie sich dafür entschieden hätten? Dazu ein paar Spekulationen. [Mediathek]


Auf ehemaligen Schmugglerpfaden

Kennen Sie auch noch eine Schmugglergeschichte? Schnell mal rüber nach Luxemburg und dann wieder zurück – aber am Zoll vorbei natürlich. Bevor in den 80 er Jahren die Grenzen geöffnet wurden, haben das doch viele so gemacht. Die Stadt Perl jedenfalls hat viele solcher Schmugglererzählungen zugeschickt bekommen – vor allem aus der Zeit, als das Saarland noch eigenständig war. Damit sie nicht in der Schublade verstauben, hat sie eine Themen-Wanderung ins Leben gerufen – SR 3-Reporterin Nelly Theobald hat sich dazu geschmuggelt. [Mediathek]

Mehr zum Thema: "Kaffeebohnen in Damenstrümpfen" [Beitrag "Tour de Kultur 2015]


Sonderausstellung Saarland. Eine europäische Geschichte (Foto: Historisches Museum Saar)

„Das Saarland – eine europäische Geschichte“

Die erste Saarabstimmung 1935 und die zweite Saarabstimmung 1955 haben viel gemeinsam und sie zeigen, dass die Saar eine durchgehende deutsch-französische, aber auch eine europäische Geschichte hat. Dazu gibt es derzeit im Historischen Museum Saar eine Sonderaustellung: „Das Saarland – eine europäische Geschichte“. [mehr]


Die Stimmung in Frankreich

Am 23. Oktober 1955 haben die Saarländer mit Nein zum europäsichen Statut für die Saar gestimmt. Die Saarabstimmung und vor allem der Wahlkampf lieferten viel Stoff für Streit im Land, zwischen den Parteien, aber auch in den Familien. Deutschland und Frankreich haben das Nein am Ende dann akzeptiert, aber so richtig glücklich waren zumindest die Franzosen damit nicht. Im SR 3-Studiogespräch beschreibt SR 3-Reporterin Sabine Wachs wie die Stimmung damals in Frankreich war. [SR Mediathek]


„Es ging irgendwie um die Unabhängigkeit und dann wurde eben abgestimmt.“

Zum 60. Mal jährt sich am 23. Oktober die Saarabstimmung. Viele junge Leute haben zwar davon gehört, aber was genau das war, wissen die wenigstens. Sabine Wachs hat sich auf Spurensuche gemacht. [SR Mediathek]


Wie das Saarland beinahe Hauptstadt Europas geworden wäre

Nicht nur die Deutsche Einheit feiert in diesem Jahr ein Jubiläum, auch die Saarabstimmung von 1955 hat Jahrestag - und zwar den 60. Doch vor allem die jüngere Generation scheint über die damalige Zeit nicht viel zu wissen. SR-Reporterin Sabine Wachs wirft einen Blick in die Vergangenheit. [SR Mediathek]


Zeitzeugen erinnern sich an die Saarabstimmung

60 Jahre ist es her, am 23. Oktober 1955 haben die Saarländer Nein zum Saarstatut gesagt. Dem Tag des Referendums ist ein, im wahrsten Sinne des Wortes, Abstimmungskampf vorausgegangen. Über drei Monate haben die sogenannten Ja- und Nein-Sager für ihre Position geworben. Familien und Freunde haben sich zerstritten. Zeitzeugen erinnern sich an damals. [SR Mediathek]


SR Fernsehen


Verfilmung von Bernd Kissels Saarland-Album

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums zum Saarstatut strahlt der Saarländische Rundfunk eine ganz besondere und exklusive Verfilmung von Bernd Kissels Saarland-Album aus. Zu sehen am 23. Oktober, um 17.05 Uhr, im SR Fernsehen. [mehr]


Lange Nacht der Saarabstimmung (Foto: SR)

Saar-Abstimmung 1955 historisch bewertet

So viel Basisdemokratie wie vor 60 Jahren im Saarland gab es laut Piraten selten. Die Saarländer hatten damals die Chance per Volksabstimmung über die weitere Zukunft des Saarlandes zu entscheiden. Dabei gab es heftige Streitigkeiten zwischen den beiden Lagern. [SR Mediathek]


Buchcover "Saar-Nostalgie" (Foto: SR)

Saar-Nostalgie - Buch über die Geschichte des Saarlandes

Rainer Freyer dokumentiert auf seiner Internetseite Saar-Nostalgie die Geschichte des Saarlandes. Dazu gibt es bereits einen Band, nun hat er auch ein zweites Buch veröffentlicht. In diesem betrachtet er vor allem Leben und Kultur im Saarland. [SR Mediathek]


Wand mit Wahlplakaten zur Saarabstimmung 1955 (Foto: dpa)

Saar-Abstimmung: Streit zwischen Ja- und Nein-Sagern

Vor 60 Jahren stimmten die Saarländer darüber ab, ob das Saarland an Deutschland angegliedert wird. Damals gab es heftige Diskussionen zwischen den Befürwortern und Gegnern, teilweise sogar in den Familien. Der aktuelle bericht hat mit Zeitzeugen von damals gesprochen. [SR Mediathek]


Kruzifix und eine brennende Kerze (Foto: dpa)

Rolle der Kirchen bei der Saar-Abstimmung

Am 23. Oktober 1955 entschieden sich die Saarländer in einem Referendum gegen einen europäischen Sonderweg und für einen Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland. Dabei spielten im christlich geprägten Saarland auch die katholische und evangelische Kirche eine Rolle. [SR Mediathek]


Auswärtige Abstimmungsberechtigte treffen 1934 im Saarland ein (Foto: Landesarchiv des Saarlandes)

Unterwegs auf Schmuggler-Routen

Am Wochenende feiert das Saarland 60 Jahre Saarabstimmung. Zum Jubiläum zeigt der aktuelle bericht noch einmal das Wichtigste aus dieser Zeit. Dieses Mal geht’s um die Schmuggelei. Wir haben einen Wanderführer begleitet, der Interessierten die Schmugglerpfade um den Hammelsberg in Perl zeigt. [SR Mediathek]


SAARTEXT


Der Teletext des Saarländischen Rundfunks bietet ab Seite 800 ein umfangreiches Sonderprogramm zu den Saarbstimmungen 1935 und 1955. [SAARTEXT]

Artikel mit anderen teilen