Streik (Foto: dpa)

Geplante Klinikstreiks ausgesetzt

Steffani Balle   17.03.2017 | 13:02 Uhr

Die angekündigten eintägigen Streiks in mehreren Krankenhäusern im Saarland sind ausgesetzt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitag mit.

Nachdem in den vergangenen drei Tagen mehrere private Krankenhausträger zugesagt hatten, über Entlastungstarifverträge verhandeln zu wollen, hat am Freitag auch der kommunale Arbeitgeberverband Gesprächsbereitschaft signalisiert. Daraufhin hat Verdi den Streikaufruf für die Kliniken im Land ausgesetzt.

Wenn die Arbeitgeber tatsächlich zu Gesprächen bereit seien, wolle man diese nicht durch einen Streik belasten, sagte Verdi-Gesundheitssekretär Michael Quetting dem SR. Er bezeichnete die Entwicklung als einen Durchbruch bei den monatelang schon geforderten Verhandlungen über eine Entlastung des Krankenhaus-Personals, insbesondere der Pflegerinnen und Pfleger.

Sollte es nach der heutigen Ankündigung dennoch nicht zu fruchtbaren Gesprächen mit der Arbeitgeberseite kommen, behalte sich Verdi einen Streik zu einem späteren Zeitpunkt vor.

Über dieses Thema wurde auch in den Höfunknachrichten vom 17.03.2017 berichtet.