Die alte Illtalbrücke (Foto: SR/Alexander M. Groß)

Bauarbeiten an Illtalbrücke gestartet

Steffani Balle   03.04.2017 | 11:29 Uhr

Am Montag haben die Arbeiten für den Neubau der Illaltalbrücke auf der A 1 begonnen. Symbolischer Spatenstich mit Verkehrsministerin Rehlinger war am Vormittag. Bereits seit zwei Monaten laufen die Vorbereitungen zum Abriss des Bauwerks.

In den kommenden Wochen wird der ältere Teil der Illtalbrücke in Fahrtrichtung Saarbrücken abgerissen. Dafür wurden seit Ende Januar Baufelder angelegt, Kernbohrungen geführt und Absperrungen so umgebaut, dass der Verkehr jeweils einspurig über den jüngeren Teil der Brücke fließen kann. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger betonte beim Spatenstich die Notwendigkeit des Projekts: "Es lohnt sich, in diesen Verkehrsknotenpunkt zu investieren. Das Bauwerk ist mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von 26.000 Fahrzeugen von großer Bedeutung. Wir brauchen auf dieser wichtigen Achse der A1 dringend bessere Bedingungen."

Live vom Baubeginn auf der Illtalbrücke
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 03.04.2017, Länge: 03:16 Min.]
Live vom Baubeginn auf der Illtalbrücke

Brücke soll Anfang 2019 fertig sein

Eine Vollsperrung soll es bis zur Fertigstellung der neuen Brücke nicht mehr geben. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro. Die trägt zum allergrößten Teil der Bund. Ministerin Rehlinger hofft, dass auch die bislang vom Land gezahlten Planungskosten von 1,5 Millionen Euro noch übernommen werden, weil mit Ablauf des Jahres der Landesbetrieb für Straßenbau in die Zuständigkeit des Bundes überführt wird. Wenn alles nach Plan läuft, soll die neue Brücke Anfang 2019 fertiggestellt sein.

Video [aktueller bericht, 03.04.2017, Länge: 3:02 Min.]
Spatenstich für den Neubau der Illtalbrücke

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 03.04.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen