Flugzeuge der Fluggesellschaften Lufthansa und Air Berlin (Foto: dpa/Oliver Berg)

Entscheidung über Berlin-Flüge noch offen

  12.10.2017 | 17:15 Uhr

Die Lufthansa hat noch nicht entschieden, wie es mit der Flugstrecke Berlin-Saarbrücken weitergeht. Das Unternehmen teilte dem SR mit, dazu sei noch keine konkrete Auskunft möglich. Der Luftfahrtkonzern übernimmt große Teile von Air Berlin, das bisher Passagiere von Saarbrücken aus beförderte.

Auch bei der Lufthansa-Tochter Eurowings hält man sich noch bedeckt. Sie teilte aber mit, dass die Strecken des ehemaligen Konkurrenten Air Berlin bewertet worden seien und sich Lufthansa deswegen zu einem Angebot entschlossen hätte.

Die Fluggesellschaft Luxair rechnet damit, dass es bis zum Ende der kommenden Woche eine Entscheidung über die Flüge Saarbrücken-Berlin geben dürfte. Wie ein Sprecher dem SR mitteilte, haben die Luxemburger zudem wenig Interesse daran, bisherige Reiserouten nach Spanien oder in die Türkei zu übernehmen.

Lufthansa kauft Großteil von Air Berlin

Die Lufthansa hat sich mit Air Berlin auf den Kauf großer Unternehmensteile der insolventen Fluglinie geeinigt. Das hat Air Berlin mitgeteilt. Demnach übernimmt die Lufthansa den Ferienflieger Niki, die regionale Luftfahrtgesellschaft Walter sowie 20 weitere Flugzeuge. Vor den Verhandlungen hatte Lufthansa-Chef Spohr milliardenschwere Investitionen angekündigt. Air Berlin erhält nach eigenen Angaben etwa 210 Millionen Euro als Kaufpreis.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten am 12.10.2017 berichtet

Artikel mit anderen teilen