Die Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Auch Meiser-Fahrer hatte Nebenjob beim LSVS

Thomas Gerber   02.02.2018 | 13:36 Uhr

Außer der Lebensgefährtin von Landtagspräsident Meiser waren noch zwei weitere Bedienstete des Landtags beim Landessportverband in Nebentätigkeit beschäftigt. Zum einen ist eine Mitarbeiterin des Landesinstituts für Präventives Handeln Dozentin beim LSVS - was eher unproblematisch erscheint. Wie der Landtag dem SR weiter bestätigte, hatte aber auch Meisers persönlicher Fahrer einen Nebenjob.

Dass auch der Fahrer von Meisers Landtagsdienstwagen eine genehmigte Nebentätigkeit beim LSVS ausübt, scheint eher ungewöhnlich. Als Fahrer des LSVS-Präsidenten Meiser bekomme er lediglich 150 Euro pro Monat - dienstrechtlich sei alles in Ordnung, trotzdem wurde der Nebenjob jetzt zum 31. Januar beendet.

Meiser selbst berichtete dem SR von etwa 240 Sportterminen allein im vergangenen Jahr. Das Ehrenamt sei also zeit- und reiseintensiv. Während der LSVS mitteilt, der Präsident habe keinen Dienstwagen, sagt der, dass er mit dem LSVS-Peugeot kaum und nur etwa 3000 Kilometer gefahren sei.

Betriebsausflüge zur Sportschule

Dass die Bande zwischen Parlament und Sportverband enger geworden sind, dafür sind auch die Betriebsausflüge des Personalrats des Landtags ein Beleg. Nach einer kleinen Saarlandrundfahrt endeten sie im September 2016 und 2017 jeweils in der Landessportschule. Deren Betrieb wird jährlich mit rund zwei Millionen Euro aus dem so genannten Sportachtel von Saartoto finanziert.

20 beziehungsweise 25 Euro Unkostenbeitrag für Busfahrt, Führungen, Frühstück und Abendessen mit Buffet zahlten die Teilnehmer. Zunächst waren gar die Getränke inbegriffen. Anfragen des SR, ob die hochdefizitäre Sportschule mit diesen geselligen Parlaments-Abenden weitere Miese gemacht hat, ließ der LSVS unbeantwortet.

Die Staatsanwaltschaft erklärte auf SR-Anfrage, dass sowohl die Nebentätigkeit von Meisers Landtagsfahrer beim LSVS als auch die Vorgänge rund um den Betriebsausflug der Landtagsbediensteten im Rahmen der laufenden Untreue – Ermittlungen gegen den suspendierten LSVS-Hauptgeschäftsführer Paul Hans überprüft würden.

Timeline
Finanzaffäre beim LSVS
Der Landessportverband für das Saarland (LSVS) ist von einer Finanzaffäre betroffen. Seit Bekanntwerden im Dezember vergangenen Jahres dringen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Wir zeichnen die bisherige Entwicklung in unserer Zeitleiste nach.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 02.02.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen