Evangelisches Krankenhaus Zweibrücken (Foto: Landesverein für Innere Mission in der Pfalz e.V.)

Zweibrücker Krankenhaus schließt wohl

  13.04.2016 | 07:04 Uhr

Das evangelische Krankenhaus in Zweibrücken steht schon seit einiger Zeit auf der Kippe. Nun ist klar: Die Klinik wird wohl schließen müssen.

Das evangelische Krankenhaus in Zweibrücken steht möglicherweise vor seiner Schließung. Die meisten der rund 380 Mitarbeiter werden nach SWR-Informationen ihren Arbeitsplatz verlieren.

Der Träger selbst teilte am Dienstagabend hingegen in einer Pressemitteilung mit, dass versucht werde, Arbeitsplätze so weit wie möglich zu erhalten. Zunächst einmal soll demnach das Krankenhaus noch in Eigenregie durch den Landesverein für Innere Mission in der Pfalz (LVIM) weiter betrieben werden, um dann mit Mitteln aus dem Krankenhausstrukturfonds den Teilbereich Innere Medizin mit dem Nardini Klinikum zu verschmelzen. Zudem würden Gespräche mit möglichen Investoren vorbereitet, um "alternative Fortführungsoptionen" für das evangelische Krankenhaus zu sondieren.

Finanzielle Probleme und Sanierungsbedarf

Das Krankenhaus stand schon länger auf der Kippe. Im vergangenen Jahr hatte es nach dem SWR-Bericht mehrere Millionen Euro Verlust gemacht. Zudem ist das Gebäude sanierungsbedürftig.

Artikel mit anderen teilen