Studenten vor dem Campus-Center der Universität (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Saarbrücken plant Expressbusse zur Uni

  19.05.2017 | 11:30 Uhr

Die Stadt Saarbrücken plant Expressbusse zum Uni-Campus. Sie sollen vom Hauptbahnhof und von Dudweiler aus zur Saarbrücker Uni und zur HTW fahren, sagte Saarbrückens Baudezernent Lukas dem SR. Auch am Meerwiesertalweg soll es Veränderungen geben.

Insgesamt seien zwei Expresslinien zu den Hochschulen vorgesehen, sagte der Saarbrücker Baudezernent Heiko Lukas im Interview mit SR 2 KulturRadio. Eine Linie solle am Saarbrücker Hauptbahnhof starten. Eine zweite solle von Dudweiler zur Uni führen. Die Expressbusse sollten mit nur einem Stopp an der HTW bis zum Uni-Campus fahren. Ein solches Angebot sei eine gute Alternative zum Auto und "würde die Straßen weiter entlasten", erhofft sich Lukas.

Gute Radwege zur Uni

Neuerungen schweben dem Baudezernenten auch am Meerwiesertalweg vor, der Straße, die von der Saarbrücker Innenstadt aus zum Uni-Campus führt. Der Meerwiesertalweg solle verbreitert und daneben "vernünftige Radwege" angelegt werden. Bisher sei Radfahren "in weiten Bereichen schwierig in Saarbrücken", gestand Lukas ein. "Mit den Mitteln, die wir haben können, versuchen wir das Radwegenetz zu optimieren."

Eine konkrete Verbesserung für Radfahrer sei auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke: Es werde einen "großzügigen Radweg" über die Brücke geben, "dann führend nach Alt-Saarbrücken, um auch dort eine bessere Verbindung zur HTW zu schaffen und auch in das Wohngebiet Alt-Saarbrücken", sagte Lukas.

Wassertaxis, Seilbahn, Expressbuslinie? - Interview mit Baudezernent Heiko Lukas zum Verkehrskonzept
Audio [SR 2, Kai Schmieding, 19.05.2017, Länge: 05:47 Min.]
Wassertaxis, Seilbahn, Expressbuslinie? - Interview mit Baudezernent Heiko Lukas zum Verkehrskonzept
Im Interview auf SR2 KulturRadio spricht der Baudezernent der Stadt Saarbrücken, Prof. Heiko Lukas, über Lösungsmöglichkeiten für Saarbrücker Verkehrsprobleme.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 18.05.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen