Strommast (Foto: dpa)

EEG-Umlage bringt Mehrbelastungen

  19.12.2017 | 12:01 Uhr

Saarländische Firmen mit einer eigenen Kraft-Wärme-Kopplung-Anlage müssen ab Januar mit höheren Strompreisen rechnen. Grund ist das Vorhaben der EU, diese Firmen nicht mehr wie bisher von einem Teil der Ökostromumlage zu befreien.

Laut saarländischem Wirtschaftsministerium könnten davon etwa sechs Firmen betroffen sein. Die Neuregelung könnte für die Unternehmen Mehrbelastungen in bis zu siebenstelliger Höhe bedeuten. Das Ministerium werde sich noch diese Woche mit den betroffenen Anlagenbetreibern in Verbindungen setzen. Ziel sei, eine klare saarländische Position zu definieren, die man bei der Bundesregierung vertreten werde.

Auch die Industrie- und Handelskammer kritisiert die Entscheidung der EU. Dadurch sinke die Wirtschaftlichkeit der Anlagen. Außerdem wären vermutlich einige der Anlagen unter diesen Voraussetzungen erst gar nicht gebaut worden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 19.12.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen