Die Eissporthalle in Dillingen (Foto: SR / Patrick Wiermer)

Keine Interessenten für Dillinger Eissporthalle

mit Informationen von Patrick Wiermer   10.01.2017 | 13:45 Uhr

Die für Dienstag vorgesehene Versteigerung der Dillinger Eissporthalle ist geplatzt. Es fand sich kein Interessent. Die Zukunft der Dillinger Eissporthalle und des Dillinger Eissportsclubs bleiben damit weiterhin ungewiss.

600.000 Euro Verkehrswert plus Sanierungskosten von mehr als 200.000 Euro für die Halle inklusive rund 5000 Quadratmeter Gelände und einer Hausmeisterwohnung wirkten möglicherweise abschreckend. Am Ende fand sich bei der Zwangsversteigerung kein Bieter.

Der derzeitige Eigentümer hatte sich mit der Immobilie übernommen. Er überlegt nun, auf sein Eigentum zu verzichten. Damit könnte die Halle am Ende wieder in öffentliche Hände gelangen. Die Stadt Dillingen war in den 80er Jahren bereits Eigentümer der Halle. Damals war das Eislaufen noch angesagter als heute: Bis zu 1000 Menschen kamen zur Eis-Disco, heute sind es deutlich weniger.

Der Eislauf-Boom ist rum, auch wenn der Eissportclub Dillingen (ECD), der die Halle zum Trainieren nutzt, immer mehr Kinder für das Eis begeistern kann. Wie es mit dem Verein weitergeht, bleibt nun vorerst offen. Der ECD mit seinen rund 100 Mitgliedern befürchtet das Ende des Vereins. Die nächsten Hallen liegen rund 70 Kilometer entfernt.

Die Dillinger Eissporthalle ist die letzte ihrer Art im Saarland. Sie ist knapp 40 Jahre alt und mittlerweile sanierungsbedürftig.  Weitere Termine zur Versteigerung werden noch angesetzt.

Video [aktueller bericht, 10.01.2017, Länge: 2:24 Min.]
Versteigerung der Eissporthalle in Dillingen

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 10.01.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen