Jobsuchende vor einer französischen Arbeitsagentur (pôle emploi) (Foto: dpa/Etienne Laurent)

Weniger Arbeitslose in Grand Est

Lisa Huth   28.12.2017 | 10:14 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen in der französischen Region Grand Est ist zum vierten Mal in Folge gesunken. Das Gebiet umfasst das Elsass, Lothringen und die Champagne-Ardenne.

Im November waren dort rund 288.000 Menschen ohne bezahlte Beschäftigung. Das waren 4000 weniger als im Oktober. Der positive Trend für die Region Grand Est zeigt sich auch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: Damals waren rund 9000 Menschen mehr arbeitslos gemeldet.

Auch in dem von Arbeitslosigkeit besonders stark betroffenen Département Moselle an der saarländischen Grenze hat sich die Lage positiv entwickelt. Dort haben 800 Menschen mehr einen Job gefunden. Im Oktober waren rund 56.000 Menschen arbeitslos.

Frankreichweit ist die Zahl der Arbeitslosen um 0,8 Prozent gesunken. Sowohl die Region Grand Est als auch das Département Moselle mit einem Rückgang von 1,5 Prozent der Arbeitslosen liegen damit über dem Durchschnitt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 28.12.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen