Justitia, Göttin der Justiz und der Gerechtigkeit, als Symbol für Gerichteentscheidungen (Foto: dpa)

AfD-Politiker Hecker erhält Strafbefehl

Thomas Gerber   12.01.2018 | 15:20 Uhr

Der AfD-Landtagsabgeordnete Lutz Hecker soll insgesamt eine Geldstrafe von 5400 Euro zahlen, weil er betrunken Auto gefahren ist. Das enstpricht 30 Tagessätzen a 180 Euro.

Die Staatsanwaltschaft hat in ihrem Strafbefehl beantragt, dem 48 Jährigen außerdem den Führerschein für vier Monate zu entziehen. Der AfD-Politiker war Mitte September im Saarpfalz-Kreis mit 1,3 Promille mit seinem Auto unterwegs. Passanten und anderen Autofahrern war seine Fahrweise aufgefallen. Sie hatten die Polizei verständigt.

Zur Durchführung der Ermittlungen war Heckers parlamentarische Immunität aufgehoben worden. Der AfD-Politiker sagte dem SR, er werde den Strafbefehl voraussichtlich akzeptieren, warte aber zunächst noch ab, bis ihm der Antrag der Staatsanwaltschaft schriftlich vorliege.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 12.01.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen