Ein als Clown verkleiderter Fastnachtsnarr muss bei einer Alkoholkontrolle der Polizei in ein Messgerät pusten. (Foto: dpa)

Kein Alkoholsünder an Weiberfasching

  09.02.2018 | 08:22 Uhr

Beamte der deutschen und die französischen Polizei haben in der Nacht zum Freitag verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Bilanz des Einsatzes ist durchweg positiv. Keiner der kontrollierten Fahrer musste wegen Alkohol aus dem Verkehr gezogen werden.

An Weiberfasching wurden insgesamt 200 Fahrzeuge im Saarland und direkt hinter der französischen Grenze kontrolliert. 15 der angehaltenen Fahrer mussten zum Alkoholtest, davon fiel keiner positiv aus. Niemand musste wegen Trunkenheit am Steuer oder Drogenkonsum aus dem Verkehr gezogen werden.

Die Kontrollen wurden von acht saarländischen und zwölf französischen Beamten durchgeführt. Zuerst an der deutsch-französischen Grenze an der Goldenen Bremm, später in der Saarbrücker Innenstadt in der Eisenbahnstraße.

Einsatzleiter Mathias Biehl zeigte sich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Alle kontrollierten Autofahrer haben sich, so Biehl, vorbildlich verhalten.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 09.02.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen