Eine Frau testet ein Auto mit Technik für automatisiertes Fahren  (Foto: dpa)

Teststrecke für Computerautos erweitert

  09.09.2017 | 12:24 Uhr

Für die Entwicklung computergesteuerter Autos soll auch Luxemburg in eine grenzüberschreitende Teststrecke zwischen Deutschland und Frankreich einbezogen werden.

Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums soll die Erweiterung am 14.September bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt besiegelt werden.

Die deutsch-französische Strecke von Merzig über Saarbrücken nach Metz war zu Jahresbeginn vereinbart worden. Erprobt werden sollen Anwendungen für automatisiertes und vernetztes Fahren.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 09.09.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen