Gesuch nach einem WG-Zimmer (Foto: dpa)

Bleibe gesucht: Hilfe für Studierende

Anne Schubert   27.08.2017 | 08:30 Uhr

Im Oktober geht für die Studierenden das neue Semester los. Schon jetzt beginnt für viele Erstsemester die oft langwierige Suche nach einer passenden Bleibe. In Saarbrücken sollen wie in den Vorjahren Tutoren Studierende aus dem Ausland dabei unterstützen. Und wer bei der Miete Geld sparen möchte, sollte besser nicht alleine wohnen wollen.

Regelmäßig vor Semesterbeginn wird es eng auf dem saarländischen, insbesondere auf dem Saarbrücker Wohnungsmarkt. Vor allem auch für Studierende aus dem Ausland ist die Wohnungssuche eine Herausforderung. Um sie zu unterstützen, sollen in Saarbrücken zum dritten Mal Tutoren zur Beratung eingesetzt werden.

Unter anderem sammeln und vergleichen die Tutoren Angebote privater Anbieter. Zudem unterstützen sie die Wohnungssuchenden bei den Gesprächen mit den Vermietern und bei den Formalitäten. Für die Koordinationsarbeit der Tutoren gibt das Saarland 70.000 Euro. Mit dem Geld werden gegebenenfalls auch Zwischen- und Notunterkünfte finanziert. Das Programm "Wohnen für internationale Studierende" ist eine Kooperation zwischen der Universität des Saarlandes, der htw Saar und dem Studentenwerk.

Vermieter können Wohnraum online anbieten

Wer als Vermieter die Studierenden unterstützen möchte, hat auf der Homepage des Studentenwerks die Möglichkeit, zu den Hochschulen nah gelegenen, günstigen und auch befristeten Wohnraum anzubieten. Nach Informationen der Universität werden weiterhin Wohnungen gesucht. Freier Wohnraum könne direkt auf der Seite www.studentenwerk-saarland.de/hilfe in eine Datenbank eingegeben oder ab dem 1. September auch telefonisch unter 0681 3022852 angeboten werden.

Daneben gibt es auch einige andere Internetportale, auf denen Vermieter ein Wohnungsangebot für Studierende schalten können. Dazu zählt unter anderem die Seite wg-gesucht.de. Sie ist unter den Studierenden sehr bekannt. Die Nutzung des europaweiten Portals ist kostenlos. Auch auf Facebook gibt es mittlerweile einige offene Gruppen, denen man beitreten kann, um eine Bleibe anzubieten. Für Saarbrücken gibt es unter anderem die Gruppe "WG & Wohnungen Saarbrücken gesucht", die schon mehr als 1000 Mitglieder hat.

WG-Bewohner sparen Geld

Wer noch auf der Suche nach günstigem Wohnraum ist, kann in einer Wohngemeinschaft (WG) bares Geld sparen. Nach Berechnungen des Immobilienportals Immowelt, sind die Mieten für WGs in Saarbrücken bis zu 25 Prozent günstiger als für kleine Single-Appartements.

Wie das Portal auf Basis von auf seiner Seite inserierten Wohnungen ermittelt hat, zahlt ein Mieter in einer Single-Wohnung mit einer Durchschnittsgröße von 20 bis 40 Quadratmetern in Saarbrücken im Durchschnitt 9,10 Euro pro Quadratmeter. Für eine WG-taugliche Wohnung mit einer Größe von 70 bis 90 Quadratmetern liege der Durchschnitt bei 6,80 Euro pro Quadratmeter.

Artikel mit anderen teilen