Auto mit Sprachsteuerung (Foto: dpa)

Sprachsteuerung lenkt ältere Fahrer stärker ab

  12.09.2017 | 16:30 Uhr

Dass Senioren mit steigendem Alter im Straßenverkehr unsicherer werden, ist nicht neu. Nachlassende Sehkraft, schlechteres Gehör und abnehmende Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen das Fahren. Forscher der Saar-Uni haben nun herausgefunden, dass auch die zunehmende Sprachsteuerung in Autos ein Problem für ältere Fahrer ist.

Früher war Autofahren einfach: Einsteigen, Motor starten, Radio an, losfahren. Doch das ist lange her. Heute ist Autofahren sehr viel technologischer und multimedialer. Der Sprachsteuerung wird dabei ein immer größeres Gewicht beigemessen. Eigentlich ein kluger Schachzug: Navi, Radio oder das Handy per Sprache zu bedienen, ist sicherer, als während der Fahrt mit den Fingern auf Tasten herumzutippen.

Sprachsteuerung zu komplex

Doch für Senioren ist offenbar genau diese Sprachsteuerung im Straßenverkehr ein großes Problem. Wie Saarbrücker Computerlinguisten herausgefunden haben, überfordert eine Nutzung komplexer Sprache in Autos die älteren Semester am Steuer.

Senioren vernachlässigten das Fahren

„Während bei den jüngeren Teilnehmern ein stabiles Verhalten sowohl bei komplizierteren als auch bei einfachen Aussagen zu beobachten war, verwendeten Senioren ihre ganze Aufmerksamkeit darauf, die sprachlichen Unstimmigkeiten aufzulösen und vernachlässigten dabei das Steuern des Fahrzeuges“, heißt es in einem wissenschaftlichen Artikel von Katja Häuser, Vera Demberg, Jutta Kray von der Saar-Uni. Die Sprachsteuerung müsse daher so konzipiert sein, dass auch bei älteren Fahrern das Unfallrisiko nicht erhöht werde.

Sprachsteuerung auch im Haushalt vereinfachen

Demberg weist zudem daraufhin, dass diese Erkenntnisse nicht nur für das Fahren maßgebend sind. „Wir müssen uns ebenso danach richten, wenn wir Systeme entwickeln, die Senioren bei Tätigkeiten im Haushalt unterstützen sollen“, erklärt die Professorin der Saar-Uni.

Nach Angaben der Saar-Uni werden die Computerlinguisten ihre Ergebnisse in dieser Woche auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt vorstellen.

Artikel mit anderen teilen