der Campus der Saarbrücker Universität von oben (Foto: Pressefoto Oliver Dietze)

Uni-Verwaltung wird ausgelagert

Sabine Wachs   25.07.2017 | 13:05 Uhr

Die Verwaltung der Saar-Uni soll zeitweise im ehemaligen Telekomgebäude am Meerwiesertalweg untergebracht werden. Das wurde am Vormittag in einer Personalversammlung an der Uni bekannt gegeben. Grund dafür ist die Sanierung mehrerer Uni-Gebäude.

Video [aktueller bericht, 25.07.2017, Länge: 3:00 Min.]
Uni-Verwaltung wird ausgelagert

Der Uni stehe jetzt ein Kraftakt bevor, sagte Uni-Präsident Manfred Schmitt nach der knapp zweieinhalbstündigen Sitzung. Fünf Jahre sollen der Neubau des Gebäudes C5.3 und die Kernsanierung des Nachbargebäudes dauern. Der Personalrat rechnet mit einer Bauzeit von sieben bis acht Jahren. Und dann sei womöglich immer noch kein Ende in Sicht, denn fast ein Zehntel der 140 Campus-Gebäude in Saarbrücken und Homburg sind sanierungsbedürftig.

Einzige Möglichkeit den Lehrbetrieb aufrecht zu erhalten

Uni-Verwaltung soll vorrübergehende umziehen
Audio [SR 3, Sabine Wachs, 25.07.2017, Länge: 03:16 Min.]
Uni-Verwaltung soll vorrübergehende umziehen

Das, so die Meinung des Personalratsvorsitzenden Hans Joachim Weber, sei der Landesregierung seit Jahren bekannt. Die Dringlichkeit sei aber immer wieder nach hinten geschoben worden. Bis Ende des Jahres, so sieht der Zeitplan aus, sollen die 210 Mitarbeiter der Verwaltung und des Hochschul-IT-Zentrums ihre Arbeitsplätze auf dem Campus geräumt haben und in das Telekomgebäude im Meerwiesertalweg ziehen.

Es herrschte nicht gerade große Begeisterung auf der Personalversammlung, trotzdem sehen viele Mitarbeiter, was auch die Hochschulleitung erklärte: Es sei die einzige gangbare Lösung, den Lehrbetrieb aufrechtzuerhalten.

Marode Unigebäude

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 25.07.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen