Schwimmer eröffnen im Februar die Freibadsaison in Karlsruhe (Foto: imago/Stockhoff)

Frühstart in die Freibadsaison

  17.02.2017 | 14:42 Uhr

In Karlsruhe hat am Freitagmorgen das erste Freibad nach der Winterpause geöffnet. Die Außentemperaturen kratzen derzeit zwar gerade so an zweistelligen Werten, trotzdem muss man nicht verrückt sein, um ins Becken zu springen, sagt ein Saarländer.

Punkt 10.00 Uhr am Freitagmorgen hat das Sonnenbad Karlsruhe die Freibad-Saison eröffnet - und rund vierzig Schwimmer nutzten die Gelegenheit. Das Wasser im Becken ist auf wohlige 28 Grad beheizt, damit sich keiner erkältet. Und auch in den Umkleidekabinen ist es warm. Nur die kühle Strecke dazwischen müssen Schwimmer überstehen. Am Freitag zeigte das Thermometer zwischen vier und zehn Grad.

Für die ungewöhnliche Saisonzeit hatten sich Freibadfans aus der Region stark gemacht, erklärt Raphael Becker von den Karlsruher Bädern. Becker selbst kommt aus Beckingen und ist vor eineinhalb Jahren nach Baden-Württemberg gezogen. Dass Hallenbäder einfach nicht den gleichen Charme haben wie Schwimmen unter freiem Himmel, haben ihm die Winterfreibadfans in Karlsruhe schnell vor Augen geführt.

SR 1 - Karlsruhe eröffnet die Freibad-Saison!
Audio
SR 1 - Karlsruhe eröffnet die Freibad-Saison!

Neben der Fangemeinde in und um Karlsruhe kämen Schwimmer von fast überall in Deutschland, erzählt Becker: "Wir haben zum Beispiel regelmäßig Besucher, die als Gruppe aus Hamburg anreisen." Und die seien nicht alle nur hartgesottene Naturburschen. Weil das Wasser dank Wärme aus dem benachbarten Kohlekraftwerk gut geheizt ist, kämen eigentlich alle Altersgruppen - vom Kind bis zum Rentner.

Wer jetzt selbst Lust darauf bekommen hat, findet hier alle wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten und Anfahrt.

Artikel mit anderen teilen