Krankenhäuser im Saarland: Winterberg Klinikum Saarbruecken (Foto: Pasquale D’Angiolillo)

Bessere Behandlung nach Herzstillstand

Steffani Balle   13.09.2017 | 13:04 Uhr

Am Winterberg-Klinikum in Saarbrücken gibt es ein neues Zentrum zur Versorgung von Patienten nach einem Herzstillstand. Am Mittwochvormittag wurde das sogenannte „Cardiac Arrest Center“ vorgestellt.

Video [aktueller bericht, 13.09.2017, Länge: 3:36 Min.]
Bessere Behandlung nach Herzstillstand

Bei dem ersten "Cardiac Arrest Center" des Saarlandes handelt es sich weniger um ein Gebäude als um eine neuartige organisatorische Verzahnung in der Behandlung von Notfallpatienten nach einem Herzstillstand. Dabei spielt der Faktor Zeit eine wesentliche Rolle: Schon im Rettungswagen wird der Patient angemeldet, daraufhin wird direkt ein Spezialisten-Team zusammengestellt. Notarzt, Anästhesist, Kardiologe und bei Bedarf auch ein Neurochirurg samt den dazu gehörenden Helfern stehen schon bei Ankunft des Patienten bereit.

Faktor Zeit ist entscheidend

Erstes "Cardiac-Arrest-Center" im Saarland
Audio [SR 3, Steffani Balle, 13.09.2017, Länge: 03:12 Min.]
Erstes "Cardiac-Arrest-Center" im Saarland

Die Wege sind kurz: Der Rettungswagen kann gleich neben der Notaufnahme halten, der Schockraum liegt gleich nebenan. Zeit ist nach Auskunft durch die Spezialisten ein wesentlicher Faktor bei der erfolgreichen Behandlung von Herzstillstand-Patienten. Auch in der Weiterbehandlung arbeitet das Spezialisten-Team gemeinsam am Patienten.

Solche Cardiac Arrest Center gibt es nach Auskunft des Winterberg-Klinikums rund 20 Mal in ganz Deutschland.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 13.09.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen