Saarbahn (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Saarbahn und Busse mit neuem Fahrplan

  10.12.2017 | 10:25 Uhr

Seit Sonntag gilt bei der Saarbahn und den Bussen im Großraum Saarbrücken ein neuer Fahrplan. Sämtliche Buslinien sind nach Angaben des Unternehmens betroffen. Zudem wird die Anbindung der Hochschulen verbessert.

„Im Rahmen unserer Qualitätsoffensive ist es uns wichtig, die Pünktlichkeit zu erhöhen und die Anbindungen weiter zu verbessern“, sagte Saarbahn-Geschäftsführer Andreas Winter. Deshalb habe das Unternehmen die Echtzeitdaten der vergangenen Monate analysiert. Die Fahrpläne sämtlicher Buslinien seien daraufhin angepasst worden.

Im veränderten Fahrplan seien unter anderem die neuen Tempo-30-Zonen und das veränderte Verkehrsaufkommen zu den verschiedenen Tageszeiten in Saarbrücken berücksichtigt worden. Die größten Änderungen gibt es bei der Anbindung der Hochschulen.

Neue Schnellbuslinie zur Uni

Weitere Informationen
Kritik an der Preiserhöhung des SaarVV [06.12.2017]
Im neuen Jahr erhöht der saarländische Verkehrs-Verbund die Ticketpreise um knapp zwei Prozent. Hauptsächlich betroffen sind Schüler. Das sorgt für Kritik, unter anderem aus den Reihen der Linken und der Grünen.

So wird die Universität montags bis freitags mit der neuen Schnellbuslinie 163 mit dem Dudweiler Bahnhof verbunden. Fahrgäste aus dem Raum St.Wendel und Neunkirchen können dann bereits in Dudweiler in den Bus zur Uni wechseln und müssen nicht bis zum Hauptbahnhof fahren und dort umsteigen. Das verkürze die Fahrzeit um rund 20 Minuten. Zudem würden die Busse vom Hauptbahnhof zur Uni entlastet.

Die Linie 109 wird künftig auf dem Weg von der Universität zum Rathaus über die Haltestelle Staatstheater fahren. So soll die Anbindung der Hochschule für Musik an die Uni verbessert werden. Die Linie 112 wird von der Uni kommend künftig von der bisherigen Endhaltestelle Hauptbahnhof als Ringlinie über Maltstatt, Betriebshof Saarbahn und Stadtwerke/HTW zurück zum Bahnhof geführt.

Weitere Veränderungen

Im Bereich Rastpfuhl/Rußhütte und in Gersweiler sind ebenfalls Anpassungen der Linienwege vorgesehen. So sollen die Verbindungen für die Nutzer der Linien 129, 134 und 165 optimiert werden. In Gersweiler fährt die Linie 134 künftig über die Pfähler- und Blumenstraße. Die Anwohner in diesem Bereich haben somit kürzere Wege zur Haltestelle.

Artikel mit anderen teilen