Luftaufnahme: Mais-Labyrinth auf Finkenrech (Foto: Jasmin Alt/Landkreis Neunkirchen)

Neues Mais-Labyrinth auf Finkenrech eröffnet

  17.07.2017 | 16:05 Uhr

Jedes Jahr lockt das Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen mit neuen Motiven für das Mais-Labyrinth. In diesem Jahr verlaufen die Pfade in Form eines Esels. Seit Montag ist das Labyrinth jeden Tag geöffnet und kostenfrei zugänglich.

Der Esel wurde in diesem Jahr als Motiv gewählt, weil man einen Bezug zu dem Beweidungsprojekt des Freizeitzentrums Finkenrech herstellen wollte. Das Projekt schützt vom Aussterben bedrohte Haustierrassen. Darunter ist auch der Poitou-Esel, der auf den großen Gehegen beheimatet ist.

Video [aktueller bericht, 17.07.2017, Länge: 3:03 Min.]
Maislabyrith auf Finkenrech

„Mit dem Labyrinth bietet wir bereits zum siebten Mal ein Highlight auf Finkenrech, das viele Familien zusätzlich in das attraktive Freizeitzentrum lockt“, sagte Landrat Sören Meng. In dem Labyrinth sind zusätzlich noch zehn Stationen versteckt, an denen man viel über Finkenrech und die dort lebenden Tiere lernen kann. Das Labyrinth ist ab 17. Juli 2017 täglich geöffnet und kostenfrei zugänglich.

Artikel mit anderen teilen