Ministrant schwenkt Weihrauchgefäß (Foto: dpa)

Strafverfahren gegen Pfarrer eingestellt

  12.04.2017 | 21:03 Uhr

Die Staatsanwaltschaft hat ihr viertes Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Freisener Pfarrer M. eingestellt. Sie hatte zuletzt den Verdacht auf Missbrauch eines Kindes geprüft.

Der Fall um den Freisener Pfarrer M. soll über 20 Jahre zurückliegen und wäre somit verjährt. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft bereits in drei weiteren Missbrauchs-Verdachtsfällen gegen den Priester ermittelt und die Verfahren ebenfalls eingestellt.

Kontaktverbot zu Minderjährigen

Video [aktueller bericht, 12.04.2017, ab Minute 15:02]
Nachrichten

Für den katholischen Geistlichen ist die Affäre  damit aber nicht abgeschlossen. Das Bistum Trier ermittelt in zwei Verdachtsfällen kirchenintern gegen ihn. Das sehen die kirchlichen Leitlinien so vor. Der 63-Jährige hat seit rund einem Jahr Kontaktverbot zu Minderjährigen und darf keine Messe feiern. Seit  2015 lebt er in Rheinland-Pfalz.

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht vom 12.04.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen