Feuerwehrleute versuchen einen Brand in einem Wohnhaus in Saarbrücken Burbach zu löschen (Foto: Becker & Bredel)

Feuer sollte Verbrechen verheimlichen

  29.12.2016 | 16:30 Uhr

Nach dem Brand in einem Haus in Burbach hat die Polizei am Samstag (24.12.2016) einen 39 Jahre alten Mann festgenommen. In dem Haus wurde die Leiche eines 64 Jahre alten Mannes gefunden.

Die Polizei verdächtigt den 39 Jahre alten Mann. Er soll den 64 Jahre alten Mann getötet haben. Danach soll er das Feuer gezündet haben. Die Polizei sagt: Mit dem Feuer wollte der Mann wahrscheinlich die Tat verheimlichen.

Bei dem Brand am Donnerstag (22.12.2016) war das Haus fast ganz zerstört worden. Die Feuer·wehr entdeckte in einem Zimmer die Leiche des 64 Jahre alten Mannes. Die Leiche wurde in der Gerichts·medizin untersucht. Die Untersuchung ergab: Der Mann starb nicht in dem Feuer. Er wurde bereits vor dem Brand verletzt. An diesen Verletzungen ist der Mann gestorben.

Zeugen haben den 39 Jahre alten Mann in Burbach beobachtet. Die Polizei hat ihn festgenommen. Der Mann arbeitete im Handwerks·betrieb des getöteten Mannes. Der 39 Jahre alte Mann sitzt jetzt im Gefängnis.

Nachricht anhören

Feuer sollte Verbrechen verheimlichen
Audio
Feuer sollte Verbrechen verheimlichen

Wörterbuch

Gerichts·medizin

Die Gerichts·medizin wird auch Rechts·medizin oder Forensik genannt. In der Gerichts·medizin arbeiten Ärzte oder Mediziner. Die Ärzte untersuchen Leichen. Sie untersuchen, woran ein Mensch gestorben ist. War es ein natürlicher Tod - zum Beispiel eine Krankheit? Oder war die Ursache für den Tod nicht natürlich - zum Beispiel ein Mord?


Handwerks·betrieb

In einem Handwerks·betrieb arbeiten Handwerker. Handwerker sind zum Beispiel Maurer, Maler, Tischler, Fliesenleger oder Installateure.

Artikel mit anderen teilen