Lebensmittelausgabe an Bedürftige bei den Tafeln (Foto: dpa/Patrick Pleul)

Immer mehr Arme bekommen Lebens·mittel

  07.12.2017 | 16:00 Uhr

Im Saarland bekommen immer mehr arme Menschen Lebens·mittel·spenden. In Saarbrücken-Burbach sind es jetzt 3-Tausend. Das sind viel mehr als noch im vergangenen Jahr.

Wo bekommt man die Lebens·mittel·spenden? Ausgeteilt werden sie in Geschäften, die man Tafeln nennt.

Vor allem Flüchtlinge nutzen inzwischen die Tafeln. Viele von ihnen haben auch Familien. Auch alte Menschen haben in Deutschland oft nicht mehr genug Geld für Essen und Trinken. Immer mehr gehen deshalb zur Tafel.

Die Tafel in Saarbrücken-Burbach hat gesagt: Wir müssen sicher sein, dass wir immer genug Lebens·mittel für alle haben. Deshalb darf jeder nur noch 2 Mal im Monat zur Tafel kommen.

Nachricht anhören

Immer mehr Arme bekommen Lebens·mittel
Audio [SR.de, (c) SR, 07.12.2017, Länge: 00:54 Min.]
Immer mehr Arme bekommen Lebens·mittel

Wörterbuch

Tafel

Die Tafel nennt sich eine Hilfs·organisation, die arme Menschen günstig mit Essen und Trinken versorgt. Die Tafel sammelt Lebens·mittel bei Supermärkten.


Flüchtling

Ein Flüchtling ist ein Mensch, der sein Heimat·land verlässt. Zum Beispiel weil dort Krieg ist. 2015 kamen vor allem aus Syrien sehr viele Menschen nach Deutschland.


Artikel mit anderen teilen