Collage: Kramp-Karrenbauer, Peter Altmaier und Anke Rehlinger (Foto: SR/dpa)

Saarländer bei Gesprächen zur Bundes·regierung

  21.12.2017 | 16:00 Uhr

Die Parteien CDU, CSU und SPD sprechen ab dem 7. Januar in Berlin über eine neue Bundes·regierung. Am Tisch sitzen dann auch drei Saarländer.

Bei der Partei CDU sind 2 Saarländer dabei: Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Chef des Bundes·kanzler·amts, Peter Altmaier. Auch die Partei SPD hat eine Saarländerin bei den Gesprächen: Die Wirtschafts·ministerin aus dem Saarland. Sie heißt Anke Rehlinger.

Worüber sprechen die Parteien? Die Parteien sprechen darüber, ob sie in einer Bundes·regierung zusammen·arbeiten wollen. Die Gespräche sollen am 12. Januar beendet sein.

Nachricht anhören

Saarländer bei Gesprächen zur Bundes·regierung
Audio [SR.de, (c) SR, 21.12.2017, Länge: 00:57 Min.]
Saarländer bei Gesprächen zur Bundes·regierung


Wörterbuch


Minister·präsidentin

Der Minister·präsident ist der Chef eines Bundes·landes. Er regiert das Bundes·land. In Deutschland gibt es 16 Bundes·länder. Das Saarland ist eines der Bundes·länder. Im Saarland heißt die Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.


Das Bundeskanzleramt in Berlin (Foto: dpa/Kay Nietfeld)
Das Bundeskanzleramt in Berlin

Bundes·kanzler·amt

Das Wort Bundes·kanzler·amt hat 2 Bedeutungen. Damit ist gemeint:

  • Das Haus, in dem die Bundes·kanzlerin arbeitet.

  • Ein Amt, das für die Bundes·kanzlerin arbeitet.


Wirtschafts·ministerin

Der Wirtschafts·minister ist der Chef des Wirtschafts·ministeriums. Das Wirtschafts·ministerium ist eine Behörde. Das Ministerium kümmert sich um die Wirtschaft und um den Verkehr. Dazu gehören Autos, Straßen, Züge und Busse. Im Saarland heißt die Wirtschafts·ministerin Anke Rehlinger.


Artikel mit anderen teilen