Die Leiterin einer Sprach-Lern-Klasse steht vor der Tafel. (Foto: dpa/Peter Steffen)

Eltern fordern Hilfe für Schüler mit Sprach·problemen

  04.01.2018 | 16:00 Uhr

In Deutschland gibt es immer mehr Schüler, die nicht gut lesen oder schreiben können. An der Universität im Saarland hat es bisher einen besonderen Kurs für Studenten gegeben, die Lehrer werden wollen.

In dem Kurs haben die Studenten gelernt, wie Schüler schneller Deutsch lernen können. Doch in diesem Semester gibt es den Kurs nicht mehr. Die Uni sagt: Wir haben dafür zu wenig Mitarbeiter.

Die Landes·eltern·initiative für Bildung sagt: Der Kurs ist sehr wichtig. Wenn der Kurs ausfällt, wird die Ausbildung der Lehrer schlechter. Die Lehrer wissen dann nicht, wie sie den Schülern helfen können.

Die Universität sagt: Im nächsten Semester gibt es den Kurs wieder. Dann können aber nur halb so viele Studenten den Kurs besuchen wie früher.

Nachricht anhören

Eltern fordern Hilfe für Schüler mit Sprach·problemen
Audio [SR.de, (c) SR, 04.01.2018, Länge: 01:05 Min.]
Eltern fordern Hilfe für Schüler mit Sprach·problemen


Wörterbuch


Landes·eltern·initiative für Bildung

Die Landes·eltern·initiative für Bildung ist ein Verein. In dem Verein arbeiten Eltern zusammen, die bessere Schulen für ihre Kinder wollen. Der Verein macht Vorschläge und kritisiert die Bildungspolitik.


Artikel mit anderen teilen