Barrierefreier Busbahnhof (Foto: Imago/Michael Schick)

Umbau von Bus·haltestellen für Behinderte

  29.12.2016 | 16:30 Uhr

Im Saarland sollen im Jahr 2017 viele Bus·haltestellen für Behinderte umgebaut werden. In schwieriger Sprache heißt das: Die Bus·haltestellen werden barriere·frei. Dafür will das Saarland 18 Millionen Euro bezahlen. Die Städte und Dörfer müssen aber sagen: Wir wollen Geld vom Saarland für den Umbau der Bus·haltestellen.

Bisher haben das viele Städte und Dörfer gemacht. 84 Bus·haltestellen können im Jahr 2017 umgebaut werden. Das kostet 14 Millionen Euro. Das Wirtschafts·ministerium sagt: Es ist noch Geld übrig. Es sagt auch: Einige Städte und Dörfer haben sich noch nicht gemeldet. Sie sollen das noch tun.

Bis zum Jahr 2022 müssen alle Bus·haltestellen für Behinderte umgebaut sein. Das sagt ein Vertrag der Vereinten Nationen. Sehr viele Länder in der Welt haben den Vertrag unterschrieben. Mit dem Vertrag soll Behinderten geholfen werden. Behinderte sollen die gleichen Rechte wie Menschen ohne Behinderung haben.

Das Wirtschafts·ministerium sagt: Wir wissen im Moment nicht, wie viele Bus·haltestellen zurzeit barriere·frei sind.

Nachricht anhören

Umbau von Bus·haltestellen für Behinderte
Audio
Umbau von Bus·haltestellen für Behinderte

Wörterbuch

Barriere·frei

Barriere·frei heißt hier: Gebäude und Plätze sollen so umgebaut werden, dass sie auch von Menschen mit einer Behinderung genutzt werden können. Zum Beispiel soll es Rampen für Roll·stuhl·fahrer geben.


Behinderte

Die Vereinten Nationen (UN) sagen: Zur Gruppe der Menschen mit Behinderungen zählen Menschen, die

  • körperliche,

  • seelische oder

  • geistige Probleme haben.

Wegen dieser Probleme können Behinderte nicht wie ein nicht behinderter Mensch in der Gesellschaft leben. Gleichzeitig werden die Menschen aber auch durch die Gesellschaft behindert. Ein Beispiel: Ein Rollstuhlfahrer kann ein Gebäude nicht betreten, wenn es nur Treppen, aber keine Rampe gibt.


Wirtschafts·ministerium

Das Wirtschafts·ministerium ist eine Behörde. Das Ministerium kümmert sich um die Wirtschaft und um den Verkehr. Dazu gehören Autos, Straßen, Züge und Busse. Im Saarland heißt die Wirtschafts·ministerin Anke Rehlinger.


Vereinte Nationen

Die Vereinten Nationen heißen auf Englisch "United Nations". Das wird oft mit UN abgekürzt. Die Vereinten Nationen bestehen zurzeit aus 193 Staaten. Die Vereinten Nationen kümmern sich zum Beispiel um Frieden und Menschen·rechte.

Artikel mit anderen teilen