Untertitel beim SR-Fernsehen (Foto: SR)

Barriere·freie Angebote bei der ARD

  12.10.2017 | 16:30 Uhr

Die Minister·präsidentin im Saarland, Annegret Kramp-Karrenbauer, findet es gut, wie die Sender ARD und ZDF arbeiten. ARD und ZDF sind öffentlich-rechtliche Sender. Das heißt: Sie bekommen Geld von den Fernseh·zuschauern und Radio·hörern. Es gibt auch private Sender, zum Beispiel RTL oder Sat1. Diese Sender verdienen ihr Geld mit Werbung.

Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sagt: Bei ARD und ZDF arbeiten Menschen, die nicht von Politikern gesagt bekommen, was sie berichten sollen. Sie nehmen auch kein Geld von Firmen an, um gut über sie zu berichten. In schwerer Sprache heißt das: Sie arbeiten unabhängig. Deshalb müssen ARD und ZDF auch genügend Geld von den Zuschauern bekommen.

Viele Menschen wissen nicht, dass zum Beispiel die ARD auch viel für behinderte Menschen macht. In schwerer Sprache heißt das: Die ARD bietet barriere·freie Angebote. Dazu gehören:

  • Untertitel (UT) bei Sendungen im Fernsehen. Das heißt: Gehörlose Menschen können lesen, was in der Sendung gesagt wird.

  • Hörfilme (AD/Audiodeskription): Das heißt: Blinde Menschen bekommen bei einem Spiel·film gesagt, was in dem Film gerade zu sehen ist.

  • Nachrichten in einfacher Sprache: Die Nachrichten sind einfach und verständlich geschrieben. Viele Menschen - zum Beispiel Ausländer - können die Nachrichten so besser verstehen.

und

  • Vorlese·funktion im Internet: Das heißt: Menschen können sich die Texte auf SR.de vorlesen lassen.

Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer sagt auch: Damit die ARD weiter diese Angebote machen kann, muss vielleicht auch der Rundfunk·beitrag steigen.

Nachricht anhören

Barriere·freie Angebote bei der ARD
Audio
Barriere·freie Angebote bei der ARD


Wörterbuch


ARD

Die ARD besteht aus vielen Fernseh·sendern. Man sagt auch "Das Erste" dazu. In der ARD arbeiten Fernseh- und Radio-Sender aus allen Bundes·ländern zusammen. Diese Sender heißen West·deutscher Rund·funk (WDR), Nord·deutscher Rund·funk (NDR), Mitteldeutscher Rund·funk (MDR), Bayerischer Rund·funk (BR), Hessischer Rund·funk (HR), Radio Bremen (RB), Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Südwestrundfunk (SWR) und Saarländischer Rund·funk (SR). Der lange Name der ARD heißt: "Arbeits·gemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunk·anstalten der Bundesrepublik Deutschland".


Rundfunk·beitrag

Der Rundfunk·beitrag ist das Geld, das die Zuschauer oder Hörer für Programm von ARD und ZDF zahlen müssen.


ZDF

Das ZDF ist ein Fernseh·sender. ZDF bedeutet "Zweites Deutsches Fernsehen". Das ZDF hat sein Haupt·studio in Mainz. Das ZDF hat aber auch viele Länder·studios, zum Beispiel in den Bundes·ländern.


Artikel mit anderen teilen