Junge Flüchtlinge gehen durch den Flur ihrer Unterkunft. (Foto: picture alliance / Uli Deck/dpa)

Alter von Flüchtlingen unter·suchen

  04.01.2018 | 16:00 Uhr

Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer will, dass das Alter von Flüchtlingen in ganz Deutschland nach gleichen Regeln unter·sucht wird. Es geht um junge Flüchtlinge, die ohne Ausweis nach Deutschland kommen. Die Behörden wissen dann nicht, ob der Flüchtling älter als 18 Jahre ist - also ein Erwachsener.

Wie kann das Alter von Jugendlichen untersucht werden?

  • Ein Arzt schaut sich den Körper genau an

  • Die Zähne werden untersucht

  • Bestimmte Knochen werden mit Röntgen·strahlen unter·sucht

Viele Ärzte sagen aber: Man kann das Alter nicht genau bestimmen. Man kann nur ungefähr sagen, wie alt jemand ist. Die Ärzte sagen auch: Röntgen·strahlen sind nicht gut für den Körper. Sie dürfen nur in Not·fällen benutzt werden. Viele Ärzte sind daher dagegen, dass alle jungen Flüchtlinge auf ihr Alter untersucht werden sollen.

Warum ist das Alter wichtig? Flüchtlinge unter 18 Jahren bekommen mehr Hilfe als Erwachsene. Das kostet mehr Geld.

Nachricht anhören

Alter von Flüchtlingen unter·suchen
Audio [SR.de, (c) SR, 04.01.2018, Länge: 01:21 Min.]
Alter von Flüchtlingen unter·suchen


Wörterbuch


Flüchtling

Ein Flüchtling ist ein Mensch, der sein Heimat·land verlässt. Zum Beispiel weil dort Krieg ist. 2015 kamen vor allem aus Syrien sehr viele Menschen nach Deutschland.


Minister·präsidentin

Der Minister·präsident ist der Chef eines Bundes·landes. Er regiert das Bundes·land. In Deutschland gibt es 16 Bundes·länder. Das Saarland ist eines der Bundes·länder. Im Saarland heißt die Minister·präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.


ein Arzt betrachtet eine Röntgenaufnahme (Foto: dpa)
ein Arzt betrachtet eine Röntgenaufnahme (Foto: dpa)

Röntgen·strahlen

Mit Röntgen·strahlen können Ärzte Bilder oder Fotos durch die Haut in das Innere eines Körpers machen. Sie sehen dann die Knochen des Körpers.


Artikel mit anderen teilen