Landtagswahl im Saarland: Menschen in der Wahlkabine. (Foto: dpa)

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl steht fest

  05.04.2017 | 12:54 Uhr

Eineinhalb Wochen nach der Landtagswahl im Saarland steht das amtliche Wahlergebnis fest. Demnach kam die CDU auf 40,7 Prozent der Stimmen, gefolgt von der SPD mit 29,6 Prozent. In dieser Woche beginnen Union und Sozialdemokraten mit ihren Koalitionsverhandlungen.

Neben CDU und SPD schafften auch Linke und AfD den Sprung in den Landtag. Die Linke erzielte bei der Wahl 12,8 Prozent der Stimmen – im vorläufigen Endergebnis hatten bei ihr noch 0,1 Prozent mehr gestanden, wie die Landeswahlleitung mitteilte. Die AfD erreichte 6,2 Prozent. Nicht mehr im Landtag vertreten sind die Grünen mit laut amtlichem Endergebnis 4,0 Prozent der Stimmen sowie die Piraten. Sie kamen nur noch auf 0,7 Prozent. Die FDP verpasste mit 3,3 Prozent ebenfalls den Sprung ins Länderparlament.

Keine Änderungen mehr bei den Sitzen

Im Vergleich zum vorläufigen amtlichen Endergebnis ergaben sich bei der Sitzverteilung keine Änderungen mehr: Die CDU kommt auf 24 Sitze, die SPD auf 17. Der Linken bleiben noch sieben Sitze, die AfD zieht mit drei Abgeordneten in den Landtag ein.

Union und SPD wollen in der neuen Legislaturperiode ihre Große Koalition fortsetzen – das ist auch die einzige realistische Regierungsoption. Die Verhandlungen für das schwarz-rote Regierungsbündnis beginnen am Freitag. Die neue Regierung soll Mitte Mai stehen.

Über dieses Thema wurde am 5. April auch in den SR-Hörfunknachrichten berichtet.

Artikel mit anderen teilen