Illustration: Rot-Rote Koalition (Foto: SR/dpa)

Weitere Umfrage bestätigt rot-rote Mehrheit

  09.03.2017 | 16:44 Uhr

Die SPD im Saarland ist weiter im Aufwärtstrend. Auch nach einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins Forum bleibt die CDU zwar stärkste Kraft, aber auch eine rot-rote Koalition wäre möglich.

Danach verliert die CDU im Vergleich zur Novemberumfrage der Zeitschrift drei Punkte und kommt auf 34 Prozent. Sie liegt damit nur noch knapp vor der SPD, die 33 Prozent erreicht - ein Plus von sieben Punkten im Vergleich zur vorangegangenen Umfrage.

Landtagswahl 2017
Neue Umfrage: Rot-Rot im Saarland möglich
Gut zweieinhalb Wochen vor der Landtagswahl hat die SPD laut einer Umfrage in der Wählergunst zugelegt. Nach dem Insa-Wahltrend im Auftrag der "Bild" kommen die Sozialdemokraten auf 33 Prozent. Erstmals wäre eine rot-rote Koalition im Saarland rechnerisch möglich.

Die Linke kommt auf 13 Prozent (-2) und könnte damit mit der SPD eine Regierung bilden. Die Grünen (-1) wären mit fünf Prozent weiter im Landtag vertreten, die FDP würde es trotz einem Punkt mehr mit vier Prozent weiterhin nicht ins Parlament schaffen. Die AfD verliert drei Punkte und liegt jetzt bei sechs Prozent.

FORSA hat im Auftrag des Wochenmagazins FORUM 1001 Wahlberechtigte im Saarland in der Zeit vom 1. bis 8. März  2017 befragt. 69 Prozent der befragten Wahlberechtigten gaben an, am 26. März zur Landtagswahl zu gehen und sich bereits für eine Partei entschieden zu haben.

Über dieses Thema wurde am 9. März auch in den SR-Hörfunknachrichten berichtet.

Artikel mit anderen teilen