Screenshot des Wahl-O-Mats zur Bundestagswahl 2017 (Foto: SR/bpb)

Wahl-O-Mat gestartet

Thomas Braun   30.08.2017 | 12:03 Uhr

Noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl: Nach aktuellen Umfragen sind viele Wähler noch unentschlossen, wem sie am 24. September ihre Stimme geben sollen. Eine Hilfestellung kann der Wahl-O-Mat geben, der heute gestartet ist.

Zur Bundestagswahl vor 15 Jahren kam der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung erstmals zum Einsatz - seither hat er sich zu einer festen Institution im Vorfeld von wichtigen Wahlen entwickelt. Anstatt die Wahlprogramme der einzelnen Parteien eingehend zu studieren, können noch unentschlossene Wähler quasi im Schnelldurchgang anhand von einfachen Thesen herausfinden, welche Partei der eigenen Meinung am nächsten steht.

Bundestagswahl 2017
Hier geht's zum Wahl-o-Mat

38 Thesen zu aktuellen Themen

Insgesamt 38 Aussagen sind in den aktuellen Wahl-O-Mat aufgenommen worden, zum Beispiel dass es für die Aufnahme von Asylsuchenden eine Obergrenze geben soll, dass auf Autobahnen ein generelles Tempolimit eingeführt wird oder dass es eine Impfpflicht für Kinder geben soll. Diesen Thesen kann man zustimmen, sie ablehnen oder sie neutral bewerten. Der Wahl-O-Mat vergleicht die eigenen Angaben dann mit denen der Parteien und zeigt an, mit welcher Partei es die größte Übereinstimmung gibt. Das bedeutet nicht, dass man diese Partei dann auch unbedingt wählen muss - aber vielleicht lohnt es sich ja, doch mal einen näheren Blick ins komplette Wahlprogramm zu werfen. Seit der Einführung des Wahl-O-Mats vor 15 Jahren wurde er übrigens schon über 50 Millionen Mal genutzt, bei der Landtagswahl im Saarland wurde zuletzt ein neuer Rekordwert erreicht.

Saarland-Tour mit Politikern ab 5. September

"Wahl-O-Mat on Tour" - Diskussionsrunde im Wadriller Jugendclub
Audio [SR 3, Nadine Thielen, 06.09.2017, Länge: 02:34 Min.]
"Wahl-O-Mat on Tour" - Diskussionsrunde im Wadriller Jugendclub

Um den Wahl-O-Mat insbesondere unter den Erstwählern bekannt zu machen, ist im Saarland am 5. September auch die Reihe Wahl-O-Mat on Tour gestartet. Nach dem Auftakt im Wadriller Jugendclub folgen verschiedene Termine in Schulen und anderen Jugendtreffpunkten. An den Terminen nehmen jeweils auch Vertreter der verschiedenen Parteien teil, um sich den Fragen der Jugendlichen und interessierten Bürger zu stellen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 30.08.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen