Gute Schule im Saarland

Gute Schule

Lustige Lehrer, schöne Klassensäle und wenige Hausaufgaben - unter guter Schule versteht jeder etwas anderes. Wir haben uns drei Schulen angeschaut und zeigen in einer multimedialen Webdoku, was sie auszeichnet.

Audios

SR 1 EuropawelleGroße Herausforderungen müssen gemeistert werden

Unser Bildungssystem ist schon oft reformiert worden: Es gibt jetzt Gesamtschulen, die erweiterte Realschule, die Gemeinschaftsschule, G8 und G9, Inklusion - das alles hat so manche Schule und manchen Lehrer bis an die Grenzen gebracht. Wenn die Kinder nicht in dem Maße betreuen werden können, wie es notwendig wäre, so ist das frustrierend und nicht nur der Lehrer, auch der Unterricht leidet darunter, so SR Bildungsexperte Uwe Jäger.

SR 1 EuropawelleZu wenig Geld für Bildung?

Die saarländischen Schulen brauchen mehr Lehrer, u.a. um die vielen Flüchtlingskinder betreuen zu können, und sie brauchen mehr Geld, um die Ausstattung der Schulen auf den neuesten Stand zu bringen. Doch die Kassen sind leer: bei den Schulträgern, den Kommunen und Kreisen, wie auch beim Land. Mehr Geld für die Bildung bedeutet, dass wegen der Schuldenbremse an anderen Positionen gespart werden müsste, so Janek Böffel aus der SR Landespolitik-Redaktion.

SR 3 SaarlandwelleDie Grundausstattung reicht nicht

Der Bildungsetat im Saarland wächst. Mit 967 Millionen Euro 2017 ist er sogar der größte Posten im Haushalt. Das ist gut für Schulen, Lehrer und Schüler könnte man meinen. Doch weit gefehlt. Der gestiegene Bildungsetat gleich jetzt nur aus, was die Jahre zuvor versäumt wurde. Außerdem gibt es wieder mehr Schüler. Dazu kommen die Inklusion und die Integration der Flüchtlingskinder. SR 3 Reporter Uwe Jäger zeigt am Beispiel einer Schule, dass der Schulalltag trotz gestiegener Gelder problematisch ist.

ÜberblickAlle Beiträge zum Thementag

Alle Audios, Videos und Texte rund um den Thementag "Gute Schule" finden Sie hier