Deana Zinßmeister (Foto: SR)

Saarländer auf der Frankfurter Buchmesse

  11.10.2017 | 10:05 Uhr

Am Dienstag hat die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten geöffnet. Bei den 7100 Ausstellern aus über 100 Ländern ist auch das Saarland vertreten – allerdings nur mit zwei Verlagen. Auch die Deutsch-Französische Hochschule und zahlreiche saarländische Autoren sind bei der Buchmesse dabei.

Menschen in Deutschland lesen sehr wohl noch Bücher
Audio [SR 3, (c) SR - Gerd Heger / Grabenheinrich, Christoph, 11.10.2017, Länge: 03:01 Min.]
Menschen in Deutschland lesen sehr wohl noch Bücher

Anders als bei der Frühjahrsmesse in Leipzig gibt es in Frankfurt keinen Saarland-Gemeinschaftsstand. Und das ist nach Ansicht des Börsenvereins des deutschen Buchhandels auch ein Grund dafür, dass unter den Ausstellern in Frankfurt nur zwei Verlage aus dem Saarland sind.

Mit dabei ist zum einen Fines Mundi, der Spezialitätenverlag mit Buchmanufaktur und Antiquariat aus Klarenthal. Zum anderen bietet der Conte Verlag aus St. Ingbert einen Stand auf der Buchmesse an. Passend zum Gastland Frankreich präsentiert der Verlag in Frankfurt sein neues Blau-Weiß-Rotes Sachbuch "Beziehungsstatus: Kompliziert – Dreißig Blicke auf die deutsch-französischen Beziehungen".

Podiumsdiskussion und Lesungen

Auch die Deutsch-Französische Hochschule mit Sitz in Saarbrücken ist auf der Buchmesse vertreten. Sie hat am Mittwoch im französischen Pavillon eine Podiumsdiskussion zum Thema "Zeit für Elysee 2.0? Wege für das deutsch-französische Tandem in Europa" organisiert.

Deana Zinßmeister zu Gast im SAARTALK

Deana Zinßmeister beantwortet gemeinsam mit Detlev Schönauer und Georg Fox heute um 20.15 Uhr im SR Fernsehen die Fragen von Norbert Klein und Peter Stefan Herbst. Dabei geht es unter anderem darum, wie ihre saarländischen Wurzeln sich auf die Arbeit der Gäste ausgewirkt haben.

Außerdem werden etliche Autoren und Autorinnen aus dem Saarland in Frankfurt erwartet. Manche als Fachbesucher, andere mit festem Messe-Programm, wie die saarländischen Beststeller-Autoren Deana Zinßmeister und Markus Heitz. Zinßmeister liest am Sonntag um 11.00 Uhr aus ihrem Jugendbuch "Das Auge von Licenta" vor. Für Fans von Markus Heitz gibt es am Sonntag eine Lesung aus seinem neuen Fantasy-Roman "Wédora-Schatten und Tod" mit anschließender Signierstunde.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 11.10.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen