Michael Verhoeven (Foto: dpa)

Michael Verhoeven wird Ophüls-Ehrengast

  10.01.2017 | 15:48 Uhr

Der Produzent und Regisseur Michael Verhoeven wird der Ehrengast des diesjährigen Festivals. Während der Festivalwoche werden einige seiner Filme gezeigt. Verhoeven selbst wird selbst bei den Vorstellungen anwesend sein und bei einem Werkstattgespräch einen Einblick in sein Schaffen geben.

"Mutig fasste er kontroverse Themen an und scheute die Auseinandersetzung und den Skandal nicht. Michael Verhoeven ist einer der politischsten und vielseitigsten deutschen Regisseure," begründet das Festival seine Entscheidung, Michael Verhoeven als Ehrengast 2017 zu benennen.

Michael Verhoeven wird vom 26. bis zum 29. Januar in Saarbrücken zu Gast sein und die Vorführungen seiner Filme begleiten.

Diese Filme werden in der Festivalwoche gezeigt

"Das schreckliche Mädchen" (BRD 1989, 93 Min.),
"Der unbekannte Soldat" (D 2006, Dokumentarfilm, 102 Min),
"Die weiße Rose" (BRD 1982,123 Min.),
"Mutters Courage" (D, GB, A 1995, 92 Min)

Im Anschluss an "Der unbekannte Soldat" wird Michael Verhoeven zudem mit einem anderen Meister der filmischen Aufarbeitung des deutschen Faschismus, Marcel Ophüls, über eines der Zentren ihrer jeweiligen Arbeit sprechen:  das filmische Erinnern.

Im Anschluss an "Mutters Courage" schließlich befragt Moderator Felix Mauser in einem Werkstattgespräch Michael Verhoeven und Senta Berger zu ihrem gemeinsamen Filmschaffen.

Vita

Michael Verhoeven, 1938 als jüngstes Kind des berühmten Schauspielers, Film- und Theaterregisseurs Paul Verhoeven und der Schauspielerin Doris Kiesow in Berlin geboren, machte schon mit einem seiner ersten Filme von sich reden. Mit "O.K.", einer wütenden Abrechnung mit dem Vietnam-Krieg, brachte er 1970 den Spielfilmwettbewerb auf der Berlinale zum Abbruch, weil der damalige Jury-Präsident, der US-Amerikaner George Stevens, den Beitrag aus dem Programm streichen wollte. Die gesellschaftliche Konfrontation hat der 78-Jährige zeit seines Lebens nie gescheut – egal ob er in seinen Filmen Transsexualität ("Enthüllung einer Ehe“, 2000) thematisierte oder die Liebe eines katholischen Priesters ("Eine unheilige Liebe“, 1993).

Bereits 1965 – Verhoeven praktizierte zu der Zeit noch als Arzt – gründete er zusammen mit Senta Berger, seiner späteren Frau, die Sentana Film GmbH. Die Produktionsfirma ist bis heute das Fundament seiner Kreativität – und, wenn man so will, Stammsitz einer kleinen Filmdynastie: "Willkommen bei den Hartmanns", der kürzliche Millionenerfolg von Senta Bergers und Michael Verhoevens gemeinsamen Sohn Simon Verhoeven, entstand in Koproduktion mit Sentana.

Artikel mit anderen teilen